Bayerischer Landesvorsitzender
Körner will Piraten-Chef werden

Der scheidende Landeschef der bayerischen Piraten, Stefan Körner, will an die Bundesspitze der Partei. Sein Plan: Er garantiert den Mitgliedern den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde bei der nächsten Bundestagswahl.
  • 0

MünchenDer scheidende Landeschef der bayerischen Piraten, Stefan Körner, will Bundesvorsitzender der Partei werden. „Ich kämpfe für fünf Prozent für die Piraten und bitte um eure Unterstützung bei der Wahl zum Bundesvorsitzenden“, schrieb Körner am Dienstag auf Twitter. „Bei der nächsten Bundestagswahl werden die Piraten fünf Prozent bekommen. Dafür stehe ich persönlich“, erklärte er in einem Blog-Eintrag.

Die Piratenpartei hatte im September sowohl den Sprung in den Bundestag als auch in den bayerischen Landtag klar verpasst. Körner hatte zuletzt angekündigt, auf dem Landesparteitag am Wochenende nicht mehr als Landesvorsitzender zu kandidieren. Die neue Bundesspitze der Piraten wird Ende November in Bremen gewählt.

Als mögliche Kandidatin für den Chefposten war zuletzt unter anderem auch die frühere Geschäftsführerin Marina Weisband genannt worden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bayerischer Landesvorsitzender: Körner will Piraten-Chef werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%