BDI-Chef Rogowski: „Jetzt müssen wir den Standort Deutschland für Fachkräfte auch attraktiv machen“
Wirtschaft wertet das Ergebnis als „ersten Schritt“

Nach mehr als drei Jahren heftigen politischen Gerangels um ein neues Zuwanderungsgesetz liegen nun die Ergebnisse auf dem Tisch. Auch wenn die geplante Öffnung für ausländische Arbeitskräfte klar hinter den Erwartungen der deutschen Wirtschaft zurückbleibt, besteht doch die Hoffnung, dass der Forschungs- und Technologiestandort Deutschland damit ein klein wenig attraktiver werden könnte

dc/HB BERLIN. „Endlich ist der gordische Knoten durchgeschlagen“, zeigte sich der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Michael Rogowski, erleichtert.

Immerhin soll unter anderem ein zentrales Problem der im Jahr 2000 eingeführten Green-Card-Regelung für Fachkräfte im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IT) behoben werden: Wer einmal die Erlaubnis hat, als hoch qualifizierter Spezialist nach Deutschland zu kommen, soll sich künftig auch darauf verlassen dürfen, dass er im Lande bleiben darf.

Den Green-Card-Inhabern wird dagegen bisher nur ein maximal fünfjähriger Aufenthalt in Aussicht gestellt – nicht aber die Chance, in Deutschland heimisch zu werden. Neben dem Ende der New-Economy-Euphorie kurz nach Einführung der einst gefeierten Neuregelung gilt dies als wichtigster Grund, weshalb das Kontingent von 20  000 dieser neuen Arbeitserlaubnisse nicht einmal annähernd ausgeschöpft wurde: Gerade einmal 12  000 hoch qualifizierte Ausländer wollten bisher eine Green Card haben.

Allerdings räumt auch Rogowski ein, dass aus Sicht der deutschen Wirtschaft im Bereich der so genannten arbeitsmarktorientierten Zuwanderung „mehr vorstellbar“ gewesen wäre. Ebenso wie die Arbeitgeber und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) bedauert auch der BDI, dass wegen des Widerstands der Union das ursprünglich geplante „Punktesystem“ nicht kommt.

Seite 1:

Wirtschaft wertet das Ergebnis als „ersten Schritt“

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%