Befreiung von Sozialbeiträgen
Müntefering für volle Betriebsrenten-Förderung auf ewig

Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge sind derzeit von Sozialbeiträgen befreit, doch diese Regelung läuft 2008 aus. Arbeitsminister Franz Müntefering hat nun angedeutet, dass er diese Regelung auf immer verlängern.

HB BERLIN. Gegenüber Gewerkschaftern erklärte der Sozialdemokrat, dass die Förderung der Entgeltumwandlung „in bisheriger Form und Höhe bestehen“ bleiben soll, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters aus SPD-Kreisen. Dafür wolle sich der Vizekanzler auch beim Koalitionspartner einsetzen. Bisher hatte das Arbeitsministerium lediglich erklärt, es sei dafür, die bisherige Regelung nicht gänzlich zu streichen. Seit 2002 können Arbeitnehmer einen Teil ihres Gehalts per Entgeltumwandlung in eine Betriebsrente investieren. Einer Verlängerung der Beitragsfreiheit müsste die Union zustimmen.

Müntefering wolle mit der Fortsetzung der Förderung über 2008 hinaus den positiven Trend bei der betrieblichen Altersvorsorge verstärken, hieß es aus der SPD. Die Gewerkschafter hätten dies positiv aufgenommen. Bis Ende 2006 machten etwa 2,7 Millionen Beschäftigte von der Entgeltumwandlung Gebrauch. Im Durchschnitt wurden dazu pro Beschäftigtem etwa 1 200 Euro jährlich verwendet. Die Fortsetzung der Beitragsfreiheit fordert auch die Kreditwirtschaft. Die Entgeltumwandlung habe durch die Beitragsfreiheit einen besonderen Schub erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%