Benneter kritisiert Brief von Stoiber und Merkel
Rot-Grün ärgert sich immer noch über Söder

SPD und Grüne bekräftigten über Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) erneut ihre Kritik an den Äußerungen von CSU-Generalsekretär Markus Söder. Dieser hatte die Bundesregierung mehrfach scharf attackiert.

HB BERLIN. CSU-Parteichef Edmund Stoiber stelle sich hinter das „niederträchtige Treiben und niveaulose Treiben“ Söders, anstatt sich im Namen der CSU zu entschuldigen, sagte SPD-Generalsekretär Klaus Uwe Benneter. Grünen-Chef Reinhard Bütikofer bezeichnete Söder als einen „Rufmord-Attentäter gegen Rot- Grün“, der als „Stimme seines Herrn“ spreche.

Söder selbst attackierte die Bundesregierung indes weiter. „Rot- Grün hat ein gestörtes Verhältnis zur Familie“, sagte Söder dem „Reutlinger General-Anzeiger“ (Donnerstag). Zuvor hatte er dem Kanzler eine Mitverantwortung an Sexualverbrechen vorgeworfen, weil die Regierung entgegen ihrer Ankündigung keine Regelung verschärft habe.

Benneter kritisierte, Stoiber schreibe gemeinsam mit CDU-Chefin Angela Merkel einen offenen Brief an Schröder und stelle sich im gleichem Atemzug hinter Söder, der den Bundeskanzler als „Helfer von Kinderschändern und Mördern beschimpfe“. Dies sei an Verlogenheit und Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten.

Nach Ansicht des CSU-Generalsekretärs wollen SPD und Grüne „die klassische Kernfamilie mit Vater, Mutter, Kindern nicht als Ideal akzeptieren“. Zugleich machte er die Regierung im „Reutlinger General-Anzeiger“ für die Demographie-Probleme in Deutschland verantwortlich: „An der katastrophal niedrigen Geburtenrate ist die Bundesregierung schuld, weil sie die Menschen in Deutschland ärmer macht.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%