Berlin-Intern
Haribo macht jetzt auch Brüderle froh

Der Gründer der Firma Haribo, Hans Riegel, ist ein großer Fan von Wirtschaftsminister Brüderle. Der hat nun zu Ehren des Wirtschaftsliberalen 5000 große Gummibärchen herstellen lassen. Doch zwei Dinge hat Riegel dabei falsch gemacht.
  • 3

DÜSSELDORF. Der Ärger der Betroffenen, dass US-Diplomaten etwa Außenminister Guido Westerwelle als unfähig und aggressiv, die Kanzlerin als "wenig kreativ" oder Entwicklungsressortchef Dirk Niebel als "schräge Wahl" bezeichnet haben, flaut langsam ab. Der Groll wird mehr und mehr versteckt hinter gespielter Gelassenheit. Dafür schwillt nun der Orkan an bei denen, die ihre mutmaßlich mindere Bedeutung im politischen Berlin dadurch demonstriert bekommen, dass Wikileaks noch keine charakterlich kompromittierenden US-Botschaftsdepeschen über sie veröffentlicht hat.

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle etwa, wegen seiner Entscheidungsmacht in Sachen Opel-Hilfen und anderswo keineswegs bedeutungslos im Kabinett, scherzt, er lasse bei Wikileaks bereits nach Eintragungen über sich suchen. Da trifft es sich, dass der FDP-Politiker offenbar einen großen Fan in Hans Riegel aus Bonn hat, besser bekannt als Gründer der Firma Haribo. Und der hat nun zu Ehren des Wirtschaftsliberalen 5 000 große Gummibärchen herstellen lassen mit der Büste Brüderles. Die ersten verteilte der Minister bereits auf einer FDP-Feier. Auch Parteichef Westerwelle biss genüsslich in den süßen Brüderle. Doch zwei Dinge hat Riegel dabei falsch gemacht: Die meisten Brüderle-Gummiköpfe sind rot, und die Süßwaren mit dem Ministerkonterfei sind trotz Brüderles Herkunft aus dem Winzerland Rheinland-Pfalz keine Weingummis.

Der Hamburger ist nach Stationen als Auslandskorrespondent in Moskau, Brüssel und Warschau jetzt Auslandschef des Handelsblatts. Er interessiert sich besonders für Osteuropa, die arabische Welt und Iran.
Mathias Brüggmann
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Berlin-Intern: Haribo macht jetzt auch Brüderle froh"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Haribo wurde von Hans Riegel senior 1920 gegründet. In diesem Artikel ist wohl eher der aktuelle Mitinhaber der Firma, Herr Dr. Hans Riegel (Geburtsjahr 1923), gemeint.

  • ich dachte, brüderle steht nur auf Weinkonsum.

  • Die FDP wird von der CiA und Haribo ferngesteuert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%