Besetzung der CDU-Spitze Von der Leyen kandidiert erneut als Parteivize

Während Annette Schavan ihren Rückzug aus der CDU-Spitze ankündigte, ist Ursula von der Leyen offenbar nicht amtsmüde. Ein Parteikollege ließ wissen, dass sie erneut als stellvertretender Vorsitzende kandidieren will.
3 Kommentare
Arbeitsministerin von der Leyen will an der CDU-Spitze weitermachen. Quelle: dapd

Arbeitsministerin von der Leyen will an der CDU-Spitze weitermachen.

(Foto: dapd)

HannoverBundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen will wieder als stellvertretende CDU-Vorsitzende kandidieren. Das sagte Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister der „Bild“-Zeitung. „Das haben wir beide so vereinbart“, sagte er dem Blatt. Er selbst habe keine Ambitionen, in den Parteivorstand einzuziehen. Die Parteiführung mit Angela Merkel als Vorsitzender und vier Stellvertreterposten wird auf einem Bundesparteitag im Dezember in Hannover neu gewählt.

Annette Schavan, Bundesbildungsministerin und enge Vertraute Merkels, hatte am Wochenende angekündigt, sich aus der CDU-Spitze zurückziehen. Als mögliche Kandidaten für ihren Platz gelten der baden-württembergische CDU-Landeschef Thomas Strobl und die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner.

  • dpa
Startseite

3 Kommentare zu "Besetzung der CDU-Spitze: Von der Leyen kandidiert erneut als Parteivize"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • DagmarK
    paßt doch.
    Ist doch ganz in Merkels Sinne


  • deutsche Politik wird nunmal von Leyen gemacht

  • Alle, aber bitte nicht die "mach-keinen-Quatsch-Uschi".

    Reich geboren, wenig Ahnung, außer vom Kinderkriegen und eine Sprechblase nach der anderen absondernd. Dazu noch glühende Verfechterin der Vereinigten Staaten von Europa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%