Bewährungsprobe
Westerwelle übernimmt Fraktionsspitze

Am 1. Mai übernimmt FDP-Chef Guido Westerwelle auch das Amt des Fraktionsvorsitzenden von Wolfgang Gerhardt. Der hätte den Job gerne noch zwei Jahre länger gemacht. Doch Westerwelle hatte noch am Abend der Bundestagswahl den Anspruch auf die Fraktionsführung angemeldet.

BERLIN. Völlig geräuschlos vollzieht sich derzeit der Führungswechsel in der FDP-Bundestagsfraktion. Am 1. Mai übernimmt FDP-Chef Guido Westerwelle auch das Amt des Fraktionsvorsitzenden von Wolfgang Gerhardt. Der wechselt an die Spitze der parteinahen Friedrich-Naumann-Stiftung und löst dort Otto Graf Lambsdorff ab. Bei seiner letzten Sitzung als Fraktionschef dankte Gerhardts Stellvertreter Rainer Brüderle ihm für seine Arbeit. Die Fraktion applaudierte lange und dankbar. In den nächsten Tagen verabschiedet sich die Fraktion mit einem Abendessen von ihrem Vorsitzenden.

Doch so harmonisch war es vor der Stabübergabe nicht zugegangen. Gerhardt hätte sich gerne erst zwei Jahre später für sein Arbeit als Fraktionschef loben lassen, an deren Spitze er seit 1998 steht. Doch Westerwelle hatte noch am Abend der Bundestagswahl den Anspruch auf die Fraktionsführung angemeldet. Gerhardt wehrte sich. Aus seinem Umfeld verlautete, er ließe sich nicht „wie einen Hund vom Hof jagen“.

Der Kompromiss – von dem nicht alle begeistert waren – kam kurz danach. Westerwelle sagt heute: „Es ist doch eine feine Sache, wenn man Stiftungsvorsitzender ist.“ Gerhardt, dessen Wahl an die Stiftungsspitze erst ein paar Wochen zurückliegt, betonte seit der Einigung, es sei ohnehin seine Lebensplanung gewesen, den Fraktionsvorsitz zur Mitte der Legislaturperiode niederzulegen.

Doch mit dem Wechsel endet auch in der Fraktion eine Zeit der „Übergangsschwäche“, wie ein FDP-Abgeordneter meint: Die sieben Monate, als Gerhardt noch die laufenden Geschäfte führte und Westerwelle noch nicht wirklich entscheiden konnte. Westerwelle stand der Fraktion aber inzwischen mit vielen guten Hinweisen zur Verfügung, erinnern sich vor allem junge FDP-Abgeordnete an die Ratschläge des neuen Fraktionschefs. Vor allem wie die Medien funktionierten, dazu konnte Westerwelle etwas sagen.

Seite 1:

Westerwelle übernimmt Fraktionsspitze

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%