Bezugszeit ALG I
Minister – „Junge Säufer“ verdienen weniger Arbeitslosengeld I

Der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann hat den Vorstoß seines Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers nach einer längeren Bezugszeit des Arbeitslosengeldes I für Ältere befürwortet – mit äußerst markigen Worten.

In einem Interview mit der „Westdeutschen Zeitung“ vom Freitag sagte der CDU-Politiker: „Das Prinzip, dass jemand, der lange Beitrag gezahlt hat, auch längere Zeit das Arbeitslosengeld I bezieht als ein junger Säufer, der nichts geleistet hat, ist richtig und sozial.“ Die Grünen forderten Laumann umgehend auf, „sich für die Diffamierung von Jugendlichen zu entschuldigen“.

„Die Äußerungen von Herrn Laumann sind schamlos, unanständig und politisch entlarvend. Wer Arbeitslose derart unverfroren gegeneinander ausspielt, den treibt weder christliche Nächstenliebe noch soziale Verantwortung, sondern purer Populismus“, sagte Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke. Lauman bezeichnete in dem Interview die Debatte seiner Partei um ALG I als „Richtungsstreit“. Er sei aber sicher, dass der Parteitag in der kommenden Woche in Dresden dem Antrag zustimmen werde.

Rüttgers will seine Forderung für eine längere Bezugsdauer beim Arbeitslosengeld I für langjährige Beitragszahler bereits zu Beginn des Parteitags am Montag vor den rund 1000 Delegierten bekräftigen. Nach Angaben seines mächtigen Landesverbandes will der Parteivize im Anschluss an Merkels Rede das Wort ergreifen. Die Abstimmung über seinen Antrag ist allerdings erst als einer der letzten Programmpunkte zum Abschluss des Kongresses am Dienstagnachmittag vorgesehen.



» Neu: Kennen Sie schon den Handelsblatt-Schlaumeier?



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%