„Bild“-Bericht
Senioren im Osten winkt stärkste Rentenerhöhung seit 15 Jahren

Die Bundesregierung will die Renten im Osten offenbar stärker ansteigen lassen als erwartet. Dank Lohnerhöhungen und gesunkener Arbeitslosigkeit sind die Kassen so voll wie lange nicht mehr.
  • 28

BerlinDen Rentnern in Ostdeutschland winkt einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge der stärkste Anstieg ihrer Altersbezüge seit 15 Jahren. Zum 1. Juli könnte es für die neuen Bundesländer eine Anhebung um 3,6 Prozent geben, berichtet die Zeitung vorab ohne Quellenangabe.

Bleibt es bei diesen Zahlen, erhält ein Senior mit 1000 Euro Rente ab Juli im Westen 22 Euro mehr und im Osten 36 Euro mehr im Monat. Die Deutsche Rentenversicherung Bund war im Herbst noch von einem Plus von lediglich 3,2 Prozent ausgegangen.

Für die Renten im Westen werde nun mit einem Anstieg von 2,2 Prozent gerechnet, hieß es. Die Schätzung im Herbst belief sich auf 2,3 Prozent.

Dem Blatt zufolge will die Bundesregierung die Erhöhung der Altersbezüge am Mittwoch beschließen. Bis dahin sollten noch die jüngsten Daten des Statistischen Bundesamts zur Lohnentwicklung berücksichtigt werden.
Die Rentenerhöhung sei vor allem auf die im Boom des vergangenen Jahres gestiegenen Löhne und die gesunkene Arbeitslosigkeit zurückzuführen. Die Rentenkasse sei deswegen so voll wie lange nicht mehr: Ende Januar verfügte sie über eine Reserve von 23,8 Milliarden Euro - fast 6 Milliarden Euro mehr als ein Jahr zuvor.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " „Bild“-Bericht: Senioren im Osten winkt stärkste Rentenerhöhung seit 15 Jahren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • es ist ein unding, wie wir rentner behandelt werden.jedes mal, wenn es an die renten geht, wird ein grosses palaver
    gemacht.bei den beamten, die ja durch eine starke lobby vertreten werden, geht jede erhöhung ohne viel palaver schnell über die bühne.die pensionen der beamten, sollten
    den renten gleichgesetzt werden,denn diese sind unangemessen hoch.

  • Ost und West müsste doch eigentlich egal sein. Habe auch seit 1991 Westen gearbeitet und bekomme aber nur nach dem Osten Rente. Ist doch ungerecht, nur weil man im Osten wohnt.
    Es zählt das jetzt und hier. Die Ungerechtfertigkeiten müßten doch nun endlich mals aus der Welt geschafft werden. Frauen sind sowieso schlechter dran.

  • Ich dachte, es gäbe nur ein Deutschland.Wieso gibt es unterschiedliche Rentenerhöhungen? Nach 20 Jahren Wiedervereinigung sind die Preise doch sicherlich überall gleich.
    Die Mieten im Osten sind ab er viel niedriger als in den Ballungszentren Westdeutschlands. Warum ziehen soviele Westdeutsche Rentner in den Osten Deutschlands? Oder müssen die Westdeutschen erst einmal links wählen, damit sie die gleiche Rentenerhöhung bekommen, wie die Ostdeutschen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%