Bildungspolitik der neuen Landesregierung
NRW führt Kopfnoten wieder ein

CDU und FDP haben sich bei ihren Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen auf zahlreiche Änderungen in der Schulpolitik geeinigt. So sollen die Schüler künftig bereits in Klasse 1 Fremdsprachenunterricht erhalten. Außerdem sollen die Lehrer schon in der zweiten Klasse Ziffernoten verteilen und nicht mehr nur Berichtszeugnisse schreiben.

HB DÜSSELDORF. Die künftige Landesregierung will zudem auf den Zeugnissen eine Kopfnote einführen, in die eine Bewertung des Sozialverhaltens der Schüler und ihrer Mitarbeit im Unterricht einfließen soll. Möglichst alle Schüler werden künftig schon vor dem sechsten Geburtstag eingeschult.

Die Schulbezirke sollen aufgehoben werden, damit Eltern ihre Kinder auch auf Schulen außerhalb ihres Wohnviertels schicken können. Diese Reformen könnten aber frühestens zum Schuljahr 2006/2007 umgesetzt werden, sagte der parlamentarische Geschäftsführer der CDU, Helmut Stahl.

Den Gesamtschulen stehen unter Schwarz-Gelb harte Zeiten bevor: CDU und FDP wollen Neugründungen erschweren und Gesamtschulen nicht mehr besonders fördern. Für gymnasiale Oberstufen an Gesamtschulen wollen beide Parteien härtere Regeln aufstellen einführen.

Über die Zahl zusätzlicher Lehrer, die zur Verringerung des Unterrichtsausfalls eingestellt werden sollen, haben sich CDU und FDP noch nicht geeinigt. „Da haben wir uns angenähert“, sagte FDP-Generalsekretär Christian Lindner. Die CDU hatte im Wahlkampf die Einstellung von 4000 neuen Lehrern angekündigt. Die FDP forderte vor der Wahl sogar 8000 zusätzliche Pädagogen. Der designierte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hatte vor der Verhandlungsrunde erklärt, neue Lehrerstellen müssten solide finanziert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%