Bildungsstudie
Grundschüler sind gut in Mathe

Am Ende der vierten Klasse können sich die Grundschüler in Deutschland mit ihren Leistungen international durchaus sehen lassen. Was das Verstehen von Texten, Rechnen sowie naturwissenschaftliches Wissen betrifft, mischen sie im oberen Leistungsdrittel mit, wie die Schulstudie TIMSS belegt. Später kommt allerdings der große Einbruch.

HB BERLIN. Bei dem weltweiten TIMSS-Schulvergleich liegen deutsche Viertklässler in Mathematik und Naturwissenschaften im oberen Leistungsdrittel der insgesamt 37 Teilnehmerstaaten. Der Schulforscher Wilfried Bos sprach bei der Präsentation der Untersuchung in Berlin von einer „frohen Botschaft“ für die deutschen Grundschulen. Die Abkürzung TIMSS steht für „Trends in International Mathematics and Science Study“.

Beim TIMSS-Test Mathematik kommen die Grundschüler in Deutschland auf 525 Punkte – und verfügen damit gegenüber dem Durchschnitt Gleichaltriger aus anderen Industrienationen über einen Lernfortschritt von einem Schuljahr. In Mathematik wie in den Naturwissenschaften belegen sie damit in der internationalen Wertung einen zwölften Platz. Eindeutige TIMSS-Siegerstaaten sind Hongkong, Singapur, Taiwan und Japan. Grundschüler in diesen Ländern sind den Deutschen allerdings fast zwei Schuljahre voraus.

Als „besorgniserregend“ bezeichnete Bos die Zahl der so genannten Risikoschüler in Deutschland. Jedes sechste Kind verfüge am Ende der Grundschulzeit in Mathematik „nur über elementare mathematische Fertigkeiten“. Vier Prozent erreichten nicht einmal dieses Leistungsniveau. Dies könne zu einer „ausgesprochenen Belastung“ für die weitere Schullaufbahn führen: Werden die Viertklässler später als 15-Jährige bei PISA getestet, gebe es für Deutschland im weltweiten Vergleich einen Einbruch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%