BKA-Herbsttagung
Ermittler warnen vor ausufernder Korruption

Wirtschaftskriminalität verursacht gewaltige Schäden: Experten zufolge gehen jedes Jahr rund vier Milliarden Euro verloren, weil Unternehmen das Gesetz brechen. Zudem klafft eine dramatische Vertrauenslücke zwischen Wirtschaft und Polizei.

BERLIN. Wirtschaftskriminalität kommt die deutschen Unternehmen teuer zu stehen. Während BKA-Präsident Jörg Ziercke gestern auf der Herbsttagung seiner Behörde einen aktuellen Lagebericht zur Korruption in Deutschland abgab, meldete Siemens fast zeitgleich: Die Aufarbeitung der Schmiergeldaffäre kostete dem Konzern seit deren Beginn vor zwei Jahren 2,5 Mrd. Euro. In der Summe sind die Rückstellungen für noch erwartete Strafen der amerikanischen und deutschen Behörden enthalten. Hinzu kommt allerdings die erfolgte Steuernachzahlung von 520 Mio. Euro.

Im vergangenen Quartal gab Siemens zum Aufbau seiner Antikorruptionsorganisation und für externe Berater wie die US-Kanzlei Debevoise & Plimpton 89 Mio. aus. Die Kosten würden weiter sinken, hieß es. Inzwischen kümmern sich im Konzern 520 Mitarbeiter ausschließlich um Korruptions- und Kartellbekämpfung.

Dass neben dem betriebswirtschaftlichen auch ein enormer volkswirtschaftlicher Schaden durch Wirtschaftskriminalität droht, wurde auf der Herbsttagung des Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden deutlich. BKA-Präsident Ziercke wies auf das hohe Schadenspotenzial hin, das bis zum Verlust von Arbeitsplätzen und zu Belastungen der Sozialkasse reiche: "Mit knapp 88 000 registrierten Fällen hatte die Wirtschaftskriminalität im vergangenen Jahr zwar nur einen Anteil von 1,4 Prozent an der Gesamtzahl der Straftaten, verursachte aber mit 4,1 Mrd. Euro rund die Hälfte des Schadens." Die Aufklärungsquote sei mit 95,1 Prozent etwa doppelt so hoch gewesen wie bei der Gesamtkriminalität. Ziercke sprach jedoch von einer hohen Dunkelziffer und zitierte eine Studie, die den volkswirtschaftlichen Schaden in Deutschland für das Jahr 2006 sogar auf sechs Mrd. Euro schätzt.

Seite 1:

Ermittler warnen vor ausufernder Korruption

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%