Blackout-Gefahr

Regierung droht mit Abschalt-Verbot

Der günstigere Ökostrom verdirbt älteren Gas- und Kohlekraftwerken das Geschäft, die Betreiber würden diese am liebsten abschalten. Die Regierung will das unbedingt verhindern – im Winter drohe eine Versorgungslücke.
31 Kommentare
Kohlekraftwerk im hessischen Hainburg: Ist die Energieversorgung für den Winter gesichert? Quelle: dpa

Kohlekraftwerk im hessischen Hainburg: Ist die Energieversorgung für den Winter gesichert?

(Foto: dpa)

BerlinGegner der Energiewende warnen gerne vor der Blackout-Gefahr. Nun könnte die Lage im Winter aber tatsächlich ernst werden. Der günstige Ökostrom verdirbt älteren Kraftwerken das Geschäft. Die Regierung lässt die Muskeln spielen, um sie dennoch am Netz zu halten.

Die Bundesregierung droht Betreibern, die ihre Gas- oder Kohlekraftwerke in Kürze vom Netz nehmen wollen, mit einem vorübergehenden Abschalt-Verbot. Es gebe für den Winter womöglich eine Lücke von mehreren hundert Megawatt, um eine sichere Versorgung zu garantieren, hieß es in Koalitionskreisen. Da die stetig steigende Ökostrom-Produktion ältere fossile Kraftwerke unrentabel mache, könnten bis zum Winter mehr Anlagen vom Netz gehen als erwartet.

Da es keine Meldepflicht gibt für Abschaltungen, sei die Lage derzeit ungewiss und das Problem womöglich nicht auf freiwilliger Basis zu lösen. Aus dem Bundeswirtschaftsministerium erfuhr die Deutsche Presse-Agentur (dpa), das Ministerium setze auf freiwillige Selbstvereinbarungen der Betreiber. Oberste Priorität habe aber die Versorgungssicherheit in Deutschland. „Vor diesem Hintergrund ist das Bundeswirtschaftsministerium jederzeit in der Lage, durch schnelle gesetzliche Änderungen die Versorgung sicher zu stellen.“

Möglich wäre eine Ergänzung des Energiewirtschaftsgesetzes, das derzeit ohnehin im Zuge neuer Haftungsregelungen für die Anbindung der Windparks in Nord- und Ostsee überarbeitet wird. Die Betreiber scheinen vor allem auf finanzielle Anreize zu hoffen, damit sie Anlagen am Netz lassen und so zur Entspannung der Lage beitragen.

Anspannung im vergangenen Winter
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Blackout-Gefahr - Regierung droht mit Abschalt-Verbot für ältere Kraftwerke

31 Kommentare zu "Blackout-Gefahr: Regierung droht mit Abschalt-Verbot für ältere Kraftwerke"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @ Strom-kommt_aus_der_Steckdose,
    der Link dürfte von Interesse sein:
    www.sfv.de und www.energiewenderechner.de

  • aus ihrem artikel: "Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Eon den ersten Nettoverlust seiner Unternehmensgeschichte verbuchen müssen. Das Minus von 2,2 Milliarden Euro war vor allem auf die Kosten durch den Atomausstieg zurückzuführen." - soviel zum gewinn im vorjahr. dass man von dieser basis aus recht hohe steigerungsraten erzielen kann, ist auch nicht wirklich höhere mathematik...

  • Bei den sittenwidrigen Strompreisen kann ich doch wohl erwarten das ich beliefert werde. Oder etwa nicht?

  • @margrit117888
    Also doch Zwangsarbeit für Kraftwerker?!
    Ihr Text von der Kochkiste passt übrigens auch in den Blog über die Nachtspeicherheizungen.

  • Ich glaube sie sollten sich zu Kommentaren im Bereich der Energiewirtschaft etwas zurückhalten.
    Was hat die Preisstruktur im Netz mit der eines Kraftwerks zu tun - nix!
    Zudem ist unerheblich, ob das Kraftwerk sein Geld mit Regelenergie oder mit regulären Stromverkauf verdient, wenn in Summe nicht genügend zusammenkommt. Dann nützt alles nix.

  • Also ist es Versorgern nicht erlaubt, ihr Geschäft zu erweitern und mit den anderen Geschäftszweigen Geld zu verdienen? Was ist mit den ausländischen Versorgern, die durch RWE und Co gekauft wurden, alles ein Null Geschäft??
    Bitte alle Aussagen hierzu kritisch prüfen. Die Medien sind diesbzgl. recht einseitig.

  • P 17
    Genau so ist es. Nur, ich kann hier keine solchen Rauchschwaden mehr erblicken und zwar schon seit Jahren nicht mehr.

  • Paul
    ich bin mir nur nicht so sicher, ob den Grünen es tatsächlich gefallen würde, untr den Chinesen zu leben, wenn sie denn hier das Sagen hätten.
    Da dürften dann wohl so einige Grüne mit ihren dummen Sprüchen im Knast landen

  • Die Bundesregierung droht Betreibern, die ihre Gas- oder Kohlekraftwerke in Kürze vom Netz nehmen wollen, mit einem vorübergehenden Abschalt-Verbot.
    ----------------------------
    Das heißt im Klartext ganz knallhart, wir haben DDR-Planwirtschaft und staatsbefohlende Produktion.
    Unsere Firmen haben zu tun, was der Staat befiehlt.
    Na toll

  • TuCaipra
    stimmt. Eine sogenannte Ethik-Kommission weiß übefr Strom und Technik etc. ganz sicher ganz enorm Bescheid.
    An Blödheit ist Deutschland offenbar nicht mehr zu toppen

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%