Boom hält an: Neuer Rekord beim Bau von Solaranlagen

Boom hält an
Neuer Rekord beim Bau von Solaranlagen

Eine Förderkürzung im Sommer soll den Zubau von Solaranlagen in geordnetere Bahnen lenken. Doch zunächst hat es 2012 wieder einen Rekord gegeben. Für die Bürger bringt der Solarenergie-Boom Zusatzkosten beim Strompreis.
  • 17

BerlinTrotz einer Förderkürzung sind in Deutschland noch nie so viele Solaranlagen neu installiert worden wie 2012. Nach Angaben des Bundesumweltministeriums wurden im Dezember neue Anlagen mit einer Leistung von 360 Megawatt gemeldet. Damit stieg die installierte Gesamtleistung im abgelaufenen Jahr auf rund 7630 Megawatt. Der bisherige Rekord lag bei 7500 Megawatt 2011.

Das Ministerium betonte, seit Oktober greife die im Sommer beschlossene Förderkürzung, der zuvor unkontrollierte Photovoltaik-Ausbau gehe signifikant zurück. Der stärkste Monat war der Juni mit 1790 Megawatt an installierter Leistung - ein monatelanges Gezerre zwischen Bund und Ländern um das Ausmaß von Förderkürzungen hatte noch einmal aus Sorge vor harten Einschnitten den Zubau gerade im Frühjahr in die Höhe getrieben.

Für die Bürger hat der Solarboom den Nachteil, dass er die Förderzahlungen weiter treibt. Denn die Kosten für die auf 20 Jahre garantierten festen Vergütungssätze werden per Ökostrom-Umlage auf die Strompreise der Bürger aufgeschlagen, zudem kann der Netzausbau bisher mit dem Tempo nicht standhalten.

Nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montag) kam die Erzeugung von Ökostrom die Verbraucher 2012 so teuer zu stehen wie nie zuvor. Deutschlands Ökostromerzeuger hätten für Energie aus erneuerbaren Quellen - hierzu gehören zum Beispiel auch Windkraftanlagen - erstmals mehr als 20 Milliarden Euro erhalten, schreibt die Zeitung unter Berufung auf die Netzbetreiber. Fast 17 Milliarden Euro davon hätten die Stromverbraucher mit der Ökostrom-Umlage gezahlt. An der Börse, wo die Erzeuger den Strom verkaufen müssen, hätten sie dafür 2,9 Milliarden Euro bekommen.

Der Energieexperte Holger Krawinkel von der Verbraucherzentrale Bundesverband betonte, allein in den letzten drei Jahren seien rund 22 000 Megawatt an neuer Solarleistung installiert worden. „Damit wird die schwarz-gelbe Bundesregierung als die erfolgreichste Solarregierung in die Geschichte eingehen, aber zugleich auch als diejenige mit den höchsten Strompreissteigerungen.“

Seite 1:

Neuer Rekord beim Bau von Solaranlagen

Seite 2:

Förderung könnte schon Ende 2015 auslaufen

Kommentare zu " Boom hält an: Neuer Rekord beim Bau von Solaranlagen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @insider

    Wusste sie das Yellow-Strom, welcher überwiegend fossil-atomaren Strom liefert, deutlich teurer ist, als viele rein Ökostrom vertreibende Anbieter? Komisch, wo doch Atom und Kohle soviel günstiger sein sollen? Der Verbraucher, der aber nicht auf Ökostrom schwört, merkt nichts davon.

    Im Übrigen wurden in Verbindung mit Strom aus Atom und Kohle hunderte von Milliarden an Subventionen gezahlt, zum Teil ohne eine einzige kwh Strom dafür zu bekommen (gescheiterte Projekte wie der schnelle Brüter).

  • Insider hat Recht.1999 z.B. kassierten die ersten "Absahner" 99 Pfennige auf die eingespeiste kw/h und selber wählten sie dann für sich den billigsten Anbieter yellow strom-die Differenz war ihr Gewinn.20 Jahre also bis 2019 können die dann noch hochsubventioniert ihre Gewinne genießen.
    http://www.fen-net.de/~ea2901/pages_pv/pv_eegverguetung.htm

  • 1999 kam bei uns der billigste Anbieter -"Yellow Strom"-19 Pfennige die kw/h-in Frankreich umgerechnet 22 Pfennige.Heute hat sich der Preis bei uns mehr als verdoppelt,während er in unserem Nachbarland dank Atomkraft weitgehenst stabil blieb.Im Grunde ist es doch ganz einfach,der eigenheimbesitzende grüne höhere Beamte aus Freiburg,verlangt von der Hartz4 Empfängerin aus der Berliner Platte,dass diese ihm seine Gewinne finanziert,ist ein bißchen platt,ich weiß,aber im Grunde läuft es darauf raus,wer wenig hat,hat bald noch weniger oder umgekehrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%