"Brücke der Steuerehrlichkeit
Einnahmen aus Steueramnestie fließen nur spärlich

Die Einnahmen aus der Steueramnestie fließen weiterhin nur spärlich. Nach Informationen des Handelsblatts (Dienstagausgabe)aus Steuerschätzerkreisen gingen im April bei den Finanzämtern rund 45 Mill. Euro ein. Die exakte Zahl wird das Bundesfinanzministerium an diesem Mittwoch veröffentlichen.

DÜSSELDORF. Damit hat die Steueramnestie in den ersten vier Monaten dieses Jahres lediglich rund 121 Mill. Euro eingebracht Bundesfinanzminister Hans Eichel rechnet in seinem Haushaltsplan mit 5 Mrd. Euro aus nachdeklariertem Schwarzgeld - davon 2,1 Mrd. Euro für den Bund. Der Arbeitskreis Steuerschätzung hatte in der vergangenen Woche die 5 Mrd. Euro auf 1,5 Mrd. Euro nach unten revidiert.

Steuerschätzer äußerten sich nach den April-Daten aber skeptisch, ob nicht auch die neue Prognose zu hoch sei Eichels "Brücke zur Steuerehrlichkeit" sieht vor, dass Steuerflüchtlinge, die sich bis Jahresende ihrem Finanzamt erklären, 25 Prozent Steuern auf die hinterzogenen Einnahmen zahlen. Wer sich bis Ende März 2005 Zeit lässt, muss 35 Prozent zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%