Brüder reisten nach Syrien: Zwei Terrorverdächtige in NRW festgenommen

Brüder reisten nach Syrien
Zwei Terrorverdächtige in NRW festgenommen

Spezialkräfte der NRW-Polizei haben in Bad Münstereifel zwei Brüder festgenommen. Die beiden Deutsche-Marokkaner gelten als terrorverdächtig. Der Generalbundesanwalt hat sich eingeschaltet.
  • 1

DüsseldorfDie Deutsch-Marokkaner sind mutmaßliche Mitglieder islamistischer Terrororganisationen. Sie sollen sich 2013 in Syrien aufgehalten und an Kampfhandlungen des sogenannten IS beteiligt haben. Nach einem längeren Türkeiaufenthalt reisten die Brüder 2016 wieder in die Bundesrepublik ein. Der Generalbundesanwalt ermittelt.

Spezialkräfte der NRW-Polizei haben die zwei Brüder (24 und 25 Jahre) heute Bad Münstereifel festgenommen. Dort und in Bonn wurden mehrere Wohnungen durchsucht.

„Den heutigen Festnahmen sind umfangreiche und intensive gemeinsame Ermittlungen der Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder vorausgegangen. Deutschland ist kein Rückzugsraum für Terrorunterstützer. Wer sich im Ausland an mörderischen Verbrechen beteiligt, muss hier mit Strafe rechnen“, sagte Innenminister Ralf Jäger.

Der Ältere der beiden soll im Februar 2013 über Ägypten und die Türkei nach Syrien gereist sein. Dort habe er ein Kampftraining sowie eine Schieß- und Waffenausbildung erhalten. Der Mann habe sich an der Gefangennahme eines mutmaßlichen Spions und an Kampfeinsätzen beteiligt.

Er habe zudem die Reise seines jüngeren Bruders nach Syrien vermittelt, wo dieser ebenfalls militärisch ausgebildet worden sei und in den Kampf gezogen sein soll. Die Männer sollten noch am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Kommentare zu " Brüder reisten nach Syrien: Zwei Terrorverdächtige in NRW festgenommen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ach na gucke mal an, wieder zwei Fachkräfte für Pyrotechnik, welche Super-Angie rief. War doch jetzt mal ´ne Woche still zwischendrin und da wird dem arbeitenden und steuerzahlenden Deutschen schon fast langweilig.
    Und auch diese beiden sind zufällig Islamisten und kamen mit oder ohne Ausweis zu uns ins Land, haben garantiert Sozialleistungen bezogen, werden garantiert nie bestraft, da die Taten ja noch nicht begangen wurden (und wenn doch schreien Rote und Grüne wegen ungerechter Behandlung) und auch nicht abgeschoben, weil Marokko auf unsere superhöflichen Bitten um Rückname dieses Gesindels einfach nicht reagiert. Warum sollte es auch, wo die deutschen Hauptschulbeamten vollkommen unfähig sind, adäquaten Druck aufzubauen und erst recht nicht in der Lage sind, dieses Pack einfach auf dem Flughafen Agadir auszukippen und leer zurückzufliegen, heisst final abzuschieben.
    Wir sind wahrlich ein lächerliches Land und erdreisten uns täglich dennoch, die USA, Russland und UK auf deren vermeintliche politische Fehler hinzuweisen. Und auch da sind die fleißigen Reporter des Handelsblattes stets ganz vorn dabei.
    Großes Kino ist das!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%