Special

Bürgerschaftswahlen 2015

FDP nach der Hamburg-Wahl
Was kommt nach dem Facelifting?

Frank Schäffler und Carlos A. Gebauer gehören zum Liberalen Aufbruch. Trotz Erfolg in Hamburg glauben sie nicht, dass die FDP ihr Tief schon durchschritten hat. Was jetzt zu tun ist, schreiben sie in ihrem Gastbeitrag.
  • 0

BerlinDie gute Nachricht ist: Die Freien Demokraten haben noch eine Chance. Die FDP hat mit einem beachtlichen Ergebnis den Wiedereinzug in die Hamburger Bürgerschaft geschafft. Das ist nicht selbstverständlich, denn in den letzten 40 Jahren gelang ihr das nur fünf Mal – acht Mal flog sie aus dem Rathaus. In dieser Zeit war sie nie stärker als 2011, als die FDP 6,7 Prozent erreichte.

Ausschlaggebend waren sicherlich die Spitzenkandidatin Katja Suding, das Facelifting der FDP und vor allem die am Boden liegende CDU. Gegenüber der Wahl 2008 verloren die Christdemokraten bei der Bürgerschaftswahl 2011 bereits über 20 Prozent und erzielten ihr schlechtestes Ergebnis ihrer Geschichte. Bis dahin! Dass dies noch schlechter geht und die CDU deutlich unter 20 Prozent rutscht, ist bemerkenswert und zeigt die ganze Personalnot der CDU hinter Angela Merkel. Die CDU ist personell ausgelaugt. Sie erinnert einen fatal an die Spätphase der Kohl-Ära 1998.

Davon konnten die Freien Demokraten profitieren. Doch so erfreulich der Wahlausgang für unsere Partei ist, so entscheidend ist es, dass sie diese große Chance jetzt nicht wieder verspielt. Schon einmal bei der Landtagswahl in Niedersachsen im Januar 2013 erreichte die FDP mit 9,9 Prozent ein fulminantes Ergebnis auf Landesebene, blieb aber auf Bundesebene im 3 bis 4 Prozent-Ghetto stecken und verlor anschließend die Bundestagswahl.

Der Grund für das Nichtreüssieren auf Bundesebene war das Auseinanderfallen von Reden und Handeln. Die Freien Demokraten haben in ihrer Regierungszeit die Erwartungen, die die Wähler in sie gesetzt hatten, nicht erfüllt. Die eigenen Grundsätze wurden geschleift oder vergessen.

Jetzt haben wir wieder eine Chance. Diesmal dürfen wir sie nicht wieder verspielen. Die Freien Demokraten werden nur dann auch auf Bundesebene wieder Vertrauen zurückgewinnen, wenn für die Bürger erkennbar wird, dass wir prinzipienfest handeln.

Kommentare zu " FDP nach der Hamburg-Wahl: Was kommt nach dem Facelifting?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%