Special

Bürgerschaftswahlen 2015

SPD und Grüne in Hamburg
Koalitionsgespräche am Montag

SPD und Grüne in Hamburg verzichten auf Sondierungsgespräche und starten gleich mit Gesprächen über den Koalitionsvertrag. Am Montag wollen sich die Parteien zusammensetzen. Eine Einigung gilt als wahrscheinlich.
  • 0

HamburgRund eine Woche nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg wollen SPD und Grüne am Montag mit Verhandlungen über die Bildung einer Koalition beginnen. Das teilte die Parteien am Freitag in der Hansestadt mit. Ihre beiden Verhandlungskommissionen kommen demnach am Mittag im Hamburger Rathaus zu einem ersten Treffen zusammen.

Der Hamburger SPD-Landesvorstand um Bürgermeister Olaf Scholz hatte die Grünen am Dienstagabend offiziell zu Koalitionsverhandlungen eingeladen, am Mittwochabend hatte eine Mitgliederversammlung der Grünen einstimmig dafür votiert und somit den Weg für die Gespräche frei gemacht. Eine Einigung auf Rot-Grün gilt als sehr wahrscheinlich, größere Konfliktthemen gibt es nicht.

Scholz sagte am Dienstag, er sei „ganz sicher“, dass die Gespräche erfolgreich verliefen. SPD und Grüne regierten in Hamburg bereits zwischen 1997 und 2001 gemeinsam. Der Bürgermeister hatte sich bereits im Wahlkampf klar für eine Koalition mit den Grünen ausgesprochen, sofern es keine neuerliche absolute Mehrheit für die Sozialdemokraten geben sollte.

Beide Seiten verzichteten darüber hinaus auf vorgeschaltete Sondierungsgespräche. Sie starten nun gleich mit den Verhandlungen über einen Koalitionsvertrag.

Seite 1:

Koalitionsgespräche am Montag

Seite 2:

CDU steht vor Scherbenhaufen

Kommentare zu " SPD und Grüne in Hamburg: Koalitionsgespräche am Montag"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%