Bullerjahn soll Nachfolger an der Fraktionsspitze werden
Sachsen-Anhalts SPD-Parteichef legt Ämter nieder

Der SPD-Partei- und Fraktionschef von Sachsen-Anhalts, Manfred Püchel tritt überraschend von seinen Ämtern zurück. Als Begründung nannte Püchel gesundheitliche Probleme.

HB MAGDEBURG. Nachfolger an der Fraktionsspitze soll Fraktionsgeschäftsführer Jens Bullerjahn werden. Die Nachfolge für das Amt des Parteichefs ist noch offen. Dies erfuhr die dpa am Freitag aus Parteikreisen. Fünf Tage nach der verheerenden Niederlage der SPD bei der Kommunal- und Europawahl haben die Sozialdemokraten in Sachsen-Anhalt damit ihren Spitzenpolitiker verloren.

Den Landesvorsitz wird Püchel nach Informationen der „Mitteldeutschen Zeitung“ im Herbst abgeben. Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) sah Püchels anstehenden Rücktritt im Zusammenhang mit der verheerenden Wahl-Niederlage der SPD. „Die Angabe von gesundheitlichen Gründen so zeitnah an dem desaströsen Kommunalwahlergebnis für die SPD legt den Verdacht nahe, dass der Rücktritt mit dem Wahlergebnis zusammenhängt“, sagte Böhmer.

Die SPD hatte bei der Kommunal- und Europawahl stark verloren. In den Kommunen konnten die Sozialdemokraten landesweit nur noch einen Stimmenanteil von 19,8 Prozent erzielen (minus 8,0 Punkte). Bei der Europawahl kam die SPD auf 18,5 Prozent (minus 8,2). Püchel wollte seinen Schritt am Freitagmittag bei einer Sondersitzung von SPD-Fraktion und Landesvorstand erläutern. Anschließend will Püchel vor die Presse treten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%