Bundesagentur für Arbeit
Immer mehr Ältere brauchen Arbeitslosengeld II

Immer mehr ältere Menschen sind nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit auf das Arbeitslosengeld II angewiesen. Der Unterschied zwischen alten und neuen Bundesländern ist dabei beträchtlich.

HB NÜRNBERG/ERFURT. Von 2006 auf 2007 sei die Zahl der 55 bis 65 Jahre alten Empfänger von Arbeitslosengeld II (ALG II) im Jahresdurchschnitt um 50 000 oder 8,3 Prozent angestiegen, berichtete die Nürnberger Bundesbehörde am Mittwoch.

Dabei sei der Zuwachs in Ostdeutschland mit einem Plus von 11,6 Prozent fast doppelt so hoch ausgefallen wie in den alten Bundesländern (plus 6,5 Prozent).

Den größten Anstieg gab es nach BA-Angaben in Mecklenburg-Vorpommern mit 16,5 Prozent, gefolgt von Brandenburg mit 14,5 Prozent. In Niedersachsen fiel der Zuwachs mit 2,8 Prozent am geringsten aus, sagte eine BA-Sprecherin.

Im Dezember waren bundesweit knapp 670 000 sogenannte Hilfebedürftige im Alter von 55 bis 65 Jahren registriert. Damit war rund jeder 14. in dieser Altersgruppe auf finanzielle Hilfe der Jobcenter angewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%