Bundesbank
Deutscher Schuldenberg schrumpft merklich

Die Bundesbank rechnet damit, dass Deutschland seine Schulden weiter reduzieren wird. Ein noch besseres Zwischenergebnis verhindert die teure Euro-Rettung. Auch für die kommenden Jahre sehen die Experten gute Aussichten.
  • 1

BerlinDer Verkauf von Schrottpapieren aus den Lagern der staatlichen Bad Banks lässt den deutschen Schuldenberg schrumpfen. Dadurch machten die Verbindlichkeiten des Staates Ende 2013 nur noch 78,4 Prozent der Wirtschaftsleistung aus, wie die Bundesbank am Dienstag mitteilte. Die Schuldenstandsquote fiel damit erstmals seit 2009 wieder unter der Marke von 80 Prozent, 2012 waren es 81,0 Prozent. „Während der Staatshaushalt nur einen marginalen Überschuss aufwies, war ein Portfolioabbau bei den staatlichen Bad Banks um 52 Milliarden Euro entscheidend für den Schuldenrückgang“, erklärte die Bundesbank.

Ein noch besseres Ergebnis verhinderte die teure Euro-Rettung, mit der Krisenstaaten wie Griechenland gestützt werden. Für zusätzliche Hilfsmaßnahmen mussten 20 Milliarden Euro aufgewendet werden – unter anderem durch Kreditvergaben an den vorläufigen Euro-Schutzschirm EFSF und Kapitalzuführungen für den dauerhaften Rettungsschirm ESM.

Die Bundesbank rechnet mit einem weiteren Abbau des Schuldenbergs – „soweit auch künftig eine Verwertung der Risikoaktiva gelingt oder eine Rückzahlung der Hilfskredite erfolgt“. Die in den Maastrichter EU-Verträgen festgelegte Obergrenze für die Staatsverschuldung von 60 Prozent dürfte dem Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) zufolge in einigen Jahren in Reichweite rücken.

„Wir halten es für sehr wahrscheinlich, dass sie 2020 wieder unter 60 Prozent liegen wird“, sagte IfW-Experte Jens Boysen-Hogrefe. „Vorausgesetzt, es kommt keine große Rezession dazwischen und die Politik weicht die Schuldenbremse nicht auf.“ Insgesamt stand der Staat Ende 2013 mit rund 2,15 Billionen Euro in der Kreide, ein Rückgang um 14 Milliarden Euro.

In den Bad Banks FMS Wertmanagement und Erste Abwicklungsanstalt wurden die toxischen Wertpapiere und Kredite der verstaatlichten Immobilienbank Hypo Real Estate und der WestLB ausgelagert. Ein Teil davon konnte verkauft werden, weil Finanzinvestoren mit großem Risikoappetit mit dem Abflauen der Krise auf den Markt zurückgekehrt sind. Dadurch konnte die Bilanzsumme geschrumpft und der Schuldenstand reduziert werden.

Insgesamt erhöhte die Stützung des Finanzmarkts nach der Pleite der US-Großbank Lehman 2008 den Schuldenstand bislang um 233 Milliarden Euro. Das entspricht etwa 8,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Seit dem Aufflammen der Staatsschuldenkrise erhöhten sich die Verbindlichkeiten um weitere 84 Milliarden Euro durch die Maßnahmen zur Euro-Rettung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bundesbank: Deutscher Schuldenberg schrumpft merklich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ist schon klar, wenn der Bürger über die steigenden Energiewende-EEG Stromkosten diesen Schulden und Industriearbeitsabbau finanzieren muss.
    Alleine die MWST auf die EEG-Zwangsabgabe (ca. 6,5ct) summiert sich auf einen jährlichen Zwangssteuer Energiewende Beitrag von etlichen Millarden.

    Die Energiewende treibt die Steuerabgaben in die Höhe und vernichtet gleichzeitig unseres wohlstandsbasierenden Kraftwerkmixpark aus Kohle, GAs und Uran (Volksvermögen/Wertschöpfung) zu Gunsten einer hoch subventionierten Energiewende (asoziale und perfide Abzocke OHNE Wertschöpfung) die zum Schluss zu Mangel und Armut führen wird. Dank Merkel und Schäuble!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%