Bundesfinanzminister
Schäuble will keine Umschuldung für Griechenland

Wolfgang Schäuble (CDU) hält nichts von einer Umschuldung Griechenlands. Der Bundesfinanzminister sorgt sich: Eine Umschuldung könnte das Finanzsystem zu schwer treffen.
  • 21

BerlinWolfgang Schäuble befürchtet, dass eine solche Radikalmaßnahme das Finanzsystem an den Rand des Zusammenbruchs bringen könnte. "Ein Umschuldungsszenario wird von vielen, die es eigentlich wissen sollten, mit hohen Risiken bewertet", sagte er im Interview mit dem Handelsblatt.

"Es könnte dazu kommen, dass sofort alle Kredite fällig gestellt würden - mit dementsprechenden Konsequenzen für die griechische Zahlungsfähigkeit", sagte Schäuble. Die Folgen könnten noch katastrophaler sein als nach dem Zusammenbruch der US-Bank Lehman Brothers, der ganz am Anfang der globalen Finanzkrise stand..

Der Finanzminister wirbt um Geduld in der Krise. "Zurzeit sieht es so aus, als ob die Griechen mehr Zeit brauchen könnten", sagte er. Er werbe in der EU auch dafür, über eine Investitionsförderung in Griechenland, etwa in erneuerbare Energien, nachzudenken. "Da müssen wir in der EU noch kreativer werden", sagte er.

Den Gedanken, die Banken aktuell an der Lösung des Problems zu beteiligen, lehnt er ab. Sein Argument: "Es geht nun wirklich nicht darum, den Banken einen Gefallen zu tun. Wir alle haben ein überragendes Interesse an einem funktionierenden Finanzsystem. Eine Volkswirtschaft, bei der die Versorgung mit Geld nicht funktioniert, ist ähnlich schlecht dran wie eine Gemeinschaft, in der Strom und Wasser ausfallen."

Donata Riedel ist Handelsblatt-Korrespondentin in Berlin.
Donata Riedel
Handelsblatt / Korrespondentin
Daniel Goffart
Daniel Goffart
Handelsblatt / Ressortleiter

Kommentare zu " Bundesfinanzminister: Schäuble will keine Umschuldung für Griechenland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nachdem sich Griechenland den Euro mit falschen Zahlen erschlichen hat sollte nun wirklich Schluss sein: kein einziger Euro für oder wg Gr! Dieses von Grund auf marode Steuer- und Sozialversicherungssystem darf unter keinen Umständen weiter unterstützt werden! Wir sollen hier Schnitzbuckeln, damit die Oberschicht Griechenlands ihre in der Schweiz gebunkerten 300 Mrd Euro genießen können, einfach unfassbar!!!

  • Wir kriegen euch alle! Und wir werden es nicht vergessen, wem wir das alles zu verdanken haben!
    Jeder Abgeordnete welcher der potenziellen Enteignung des Deutschen Volkes - genannt "ESM" zustimmt, wird dafür später persönlich zur Rechenschaft gezogen werden.
    Wenn die Euro Lüge platzt, und jetzt mal ganz ehrlich - daran zweifelt doch niemand ernsthaft der logisch denken kann, dann werden noch sehr dramatische Zeiten kommen, und genau dann seit ihr alle fällig. Ihr werdet nicht mehr ruhig schlafen können, weil der zerfallende Systemapparat euch keinen Schutz mehr gewähren kann vor der gerechten Strafe.
    Berlin wird die Stadt der geschmückten Laternen sein.
    Noch könnt ihr gut lachen. Ein halbes Jahr, ein, zwei oder drei Jahre, völlig egal - den der Euro Crash wird kommen und den normalen Bürger am härtesten treffen, je länger es dauert desto lauter wird der Knall.
    Wir werden und das nicht gefallen lassen!
    "Wer zuletzt lacht ...".
    Das Analer Rundfunk Doffland und Zweites Dumm Fernsehen guckende BRD Schaf läßt sich noch ausbeuten und für dumm und dämlich verkaufen. Aber wenn die ganze verlogene Euro Lügengeschichte mit einem Knall auffliegt und es ans Eingemachte vom naiven BRD Blöd Schaf geht, dann wacht es ganz plötzlich auf und wird wie eine tollwütige Furie beißwütig und blindlings auf alles losgehen.
    Dann ist es vorbei mit der Pseudo Demokratie und der Mob wird auf den Strassen tanzen. Dann wird sich jeder selbst der nächste sein und zusehen müssen wo er bleibt. Dann holen wir uns zurück was unser ist und die Umverteilung wird von oben nach unten gehen. Und genau dann seit IHR fällig, direkt aus dem Reichstag an die Laterne oder hinter den PKW gekettet, wie auch immer - wir werden viel Spaß miteinander haben.
    Und Zuhause braucht ihr euch auch nicht zu verstecken, wir kriegen euch alle. Das asoziale Stasi Mistvieh im Hosenanzug und der verbitterte senile deutschenfeindliche alte Mann im Rollstuhl sind zuerst dran.

  • Hier wütet die Zensur!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%