Bundeshaushalt: Hier könnte Schäuble den Rotstift ansetzen

BundeshaushaltHier könnte Schäuble den Rotstift ansetzen

Im Bundeshaushalt 2014 soll eine schwarze Null stehen. Dafür müssen sechs Milliarden Euro eingespart werden. Wolfgang Schäuble hat alle Ressorts um Vorschläge gebeten. Sparpotenzial gibt es in vielen Bereichen.

  • 2

    Kommentare zu " Bundeshaushalt: Hier könnte Schäuble den Rotstift ansetzen"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Weitere Vorschläge bzgl. Einsparpotenzialen:
      1) Reduzierung der Politiker (inkl. Zuarbeiter, Assistenten, Berater etc.) auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene
      2) Reduzierung der Bundesländer auf max. 4

      Das hätte nicht nur bedeutende Minderausgaben zur Folge, sondern würde auch Entscheidungsprozesse enorm beschleunigen !

    • Mein Vorschlag:
      Die Boni für die Politiker mit deren Leistungen in Einklang bringen und die Pensionen auf das allgemeine Rentenniveau absenken.

      Da kommt schon einiges zusammen!

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%