Schäuble plant Sparkurs nach der Wahl

Bundeshaushalt
Schäuble plant Sparkurs nach der Wahl

Der Bundesfinanzminister plant offenbar schon für die Zeit nach der Wahl. Laut eines Berichts des „Spiegels“ strebt er für die nächste Legislaturperiode einen Sparkurs an. Das Finanzministerium dementierte umgehend.
  • 21

BerlinBundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) lässt nach Angaben des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ von seinen Beamten ein umfangreiches Sparpaket für die nächste Legislaturperiode ausarbeiten. Um den Bundeshaushalt auf künftige Belastungen vorzubereiten, reichten seiner Einschätzung nach die Vorgaben der Schuldenbremse nicht aus, schreibt der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Schäuble habe die Vorlage seiner Beamten bereits gebilligt.

Eine Sprecherin des Finanzministeriums wies den Bericht als falsch zurück. „Wir arbeiten an keinen Plänen für die Zeit nach der Wahl.“ Vielmehr gehe es um das Ziel, bereits im nächsten Jahr einen strukturell ausgeglichenen Bundeshaushalt zu erreichen: „Wir sind schneller als es die Schuldenbremse verlangt.“ Auch werde davon ausgegangen, dass die Konjunkturabkühlung nur vorübergehend sei.

 

Kommentare zu "Schäuble plant Sparkurs nach der Wahl"

Alle Kommentare
  • Oh, oh...! Da kann man als Steuer- und Abgabenzahler schon mal vorsichtshalber in Deckung gehen! ):
    Wenn ein Familienvorstand oder ein Unternehmer vom Sparen redet, meint er (völlig zu Recht) die Reduzierung von Ausgaben.
    Bei einem Politiker ist immer die Erschließung neuer Einnahmequellen gemeint.

  • Lobenswert, daß sich Herr Schäubles Planungshorizont über sein aktives politisches Wirken hinaus erstreckt!

  • bleibt zu hoffen, dass er dafür nicht mehr verantwortlich ist. Wer solche Verpflichtungen eingegangen ist, sollte die Finger vom Haushalt lassen.

  • @ Herrn Willi Kammschott
    Grundsätzlich bin ich bei Ihnen. Da sollten Sie aber mal die Steuererhöhungsprogramme der SPD und insbesondere der Grünen sehen. Noch gruseliger!

  • Alle Politiker auf den Mond schießen!
    Da wäre am meisten gespart!

  • "Da sollten Sie aber mal die Steuererhöhungsprogramme der SPD und insbesondere der Grünen sehen. Noch gruseliger!"


    Sehe ich! Weiß ich! Wenn DIE nächstes Jahr gewinnen sollten, kann man sofort aufhören zu arbeiten und noch irgendeine Leistung zu bringen, die über das Minimum und den absoluten Eigennutz hinausgeht!
    Aber so langsam sehe ich auch keinen Sinn mehr darin, überhaupt noch zu einer Wahl zu gehen, wenn letztendlich alle etwa gleichermaßen den Leistungserbringer immer mehr abzocken!

  • @ Schäuble plant Sparkurs nach der Wahl

    Eins muß man dem Finanz-Gnom aber lassen : am Tag des Weltunterganges ist er noch zu scherzen veranlagt.....

    d.h. er wird seine Abwahl mit Fassung tragen....ob wir ihm verzeihen, was er uns angerichtet hat ?

  • NEIN !!!!!!!!

  • Mal sehen wann es die ersten richtigen bewaffneten Straßenschlachten gibt, lange dauern kann es nicht mehr

  • NEIN!!!

Serviceangebote