Bundeskanzlerin sprach auf der Feier zum 60-jährigen Bestehen der CSU
Merkel ruft Union zu Geschlossenheit auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Schwesterparteien CDU und CSU angesichts der anstehenden schwierigen politischen Entscheidung zu Geschlossenheit aufgerufen.

HB MÜNCHEN. CDU und CSU hätten in den vergangenen Jahrzehnten einen beispiellosen politischen Weg zurückgelegt, sagte die CDU-Vorsitzende auf der Feier zum 60-jährigen Bestehen der Schwesterpartei am Samstag in München. „Wir wissen, dass wir ohne einander nicht auskommen, auch wenn es miteinander manchmal nicht einfach war“, ergänzte sie. Die Quellen des Erfolgs der Schwesterparteien seien ihre Verpflichtung auf das Gemeinwohl, der Mut zu Kontroversen, die Fähigkeit zur Integration und die Bekenntnis zu einem klaren Kurs. Vor allem die Kraft zur Integration würden sie angesichts der Herausforderungen des 21. Jahrhunderts brauchen, um CDU und CSU weiterhin als große Volksparteien zu bewahren.

Eine Spaltung der Unionsfraktion dürfe es jedenfalls nicht mehr geben, betonte Merkel. Mit Blick auf den Konflikt mit der CSU-Landesgruppe im Jahr 1976, in dem die CSU die Fraktionsgemeinschaft zwischenzeitlich aufkündigte, sagte die CDU-Vorsitzende, dies sei „ein historisches Ereignis, das man nicht unbedingt wiederholen muss“. Kontroversen werde es immer wieder geben. „Das gehört zu einer guten Familie.“

Die Brüskierung durch CSU-Chef Edmund Stoiber durch dessen abrupten Verzicht auf ein Ministeramt in der großen Koalition in Berlin erwähnte Merkel nicht direkt. „Jeder weiß, dass nicht alles immer einfach war“, sagte die Kanzlerin. Aber CDU und CSU hätten immer auch in schwierigsten Situationen einen Ausweg gefunden, und insgesamt sei die Zusammenarbeit mit der Schwesterpartei gut. „Dafür ein herzliches Dankeschön, auch ganz persönlich“, sagte Merkel an Stoiber gerichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%