Bundesparteitag der FDP: Rückendeckung für Rösler, Dämpfer für die Widersacher

Bundesparteitag der FDP
Rückendeckung für Rösler, Dämpfer für die Widersacher

Zum Liebling der Liberalen wird Rösler nicht mehr. Trotzdem haben die meisten FDP-Delegierten für ihn als Chef gestimmt. Für seinen Rivalen Lindner gab es einen Dämpfer. Andere mussten auch Federn lassen.
  • 6

BerlinDie FDP hat ihren Parteichef Philipp Rösler nach monatelanger Führungsdiskussion für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Der 40-Jährige erhielt am Samstag auf einem Parteitag in Berlin 85,7 Prozent (534 von 623 Stimmen bei 17 Enthaltungen). Bei seiner ersten Wahl hatte er noch 95,1 Prozent bekommen. Neuer stellvertretender Parteivorsitzender wird Christian Lindner, der Chef des Landesverbands Nordrhein-Westfalen, der mit 77,8 Prozent der gültigen Stimmen gewählt wurde.

Lindner hatte Ende 2011 überraschend den Posten des FDP-Generalsekretärs niedergelegt. Dieser Schritt war weithin als Zeichen für Lindners Unzufriedenheit mit Rösler gewertet worden. Trotz des damaligen Zerwürfnisses hat Röslers Lindners Rückkehr als Vize in die Bundespartei begrüßt.

Als weitere stellvertretende FDP-Vorsitzende wurde Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger wiedergewählt. Sie kam auf ein Ergebnis von 83,7 Prozent. Für den dritten und letzten Vizeposten gab es zwei Kandidaten: die ehemalige Bundestags-Fraktionsvorsitzende Birgit Homburger und Sachsens FDP-Chef Holger Zastrow.

Am Ende unterlag Homburger in einer Kampfabstimmung dem Sachsen Zastrow. Im zweiten Wahlgang stimmten 323 Delegierte für Zastrow, nur 315 für Homburger.

Homburger bleibt aber in der engeren Parteiführung. Sie wurde dafür am Abend auf Vorschlag Röslers ohne Gegenkandidaten mit 63,8 Prozent auf einen der drei Beisitzer-Posten im Präsidium gewählt. Sie erhielt 397 von 622 gültigen Stimmen.
Generalsekretär Patrick Döring wurde mit 65,6 Prozent in seinem Amt bestätigt. Der Vertraute von Parteichef Philipp Rösler bekam 392 Stimmen, musste aber auch 180 Nein-Stimmen und 26 Enthaltungen hinnehmen.

Seite 1:

Rückendeckung für Rösler, Dämpfer für die Widersacher

Seite 2:

Zwei Bundesminister abgestraft

Seite 3:

Unterschiede zur Union

Kommentare zu " Bundesparteitag der FDP: Rückendeckung für Rösler, Dämpfer für die Widersacher"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • … 2013

    Pakistanische Christen fliehen vor Moslem-Mob
    Ein Muslim hatte einem Christen Blasphemie vorgeworfen, ohne Beweise. Der Beschuldigte ist in Haft, doch Tausende Moslems ziehen weiter plündernd durch die Siedlung und es werden Häuser von Christen in Brand gesetzt. Die Bewohner flüchten aus Angst um ihr Leben.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-christen-fliehen-vor-mob-wegen-blasphemie-vorwurf-a-887867.html

    „Diese Menschen islamischen Glaubens mit ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude
    sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Zitat Dr. Maria Böhmer, Professorin, CDU, MdB

    "Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein."
    Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin in der FAZ vom 18.September 2010

    "Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”, Jürgen Trittin, Quelle: Deutscher Bundestag: Plenarprotokoll 14/36 vom 23.04.1999, Seite: 2916 "

    „…denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit…“
    Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin

    "Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!" Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98)

    Claudia Fatima Roth
    http://www.youtube.com/watch?v=4cSN-S72XIE

    Wer Verstand besitzt, braucht keinen Akademischen Titel!
    Und gegen Blödheit ist kein Kraut gewachswn!

  • Nestlè finanziert (inzwischen) die NSA, die national syrian army.
    Es geht einfach um sehr viel Geld.
    mal sehn, wielange wir uns das noch gefallen lassen wollen.

    Aber wir wollen ja Wasser in PET-Flaschen?

  • Wenn der Wähler bisher nicht merkte, wie der Hase läuft, kann man ihm auch nicht helfen. Wer Rösler/Brüderle für Politiker hält, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

    Nach der Aktion im Bundestag, wonach Wasser KEIN Menschenrecht ist, wundert mich überhaupt nichts mehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%