Bundespräsident
Steinmeier lobt Köhler in den höchsten Tönen

Was vor wenigen Tagen noch aus der SPD-Spitze lediglich kolportiert wurde, spricht Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier jetzt klar und deutlich aus: Die SPD ist grundsätzlich bereit, den von Union und FDP ins Amt gehievten Bundespräsidenten Horst Köhler wiederzuwählen.

HB BERLIN. „Natürlich ist ein Bundespräsident, der sich im Amt bewährt hat, ein Kandidat, dessen Wahl auch für die SPD in Frage kommt“, sagte Steinmeier dem Magazin „Stern“. Köhler habe sich gegen anfängliche Skepsis durchgesetzt und sei im Volk hoch respektiert. Das erlaube ihm auch „eine gewisse Freiheit bei politischen Kommentierungen“.

Auf die Frage, ob Köhler inzwischen auch in der SPD hoch respektiert sei, sagte Steinmeier: „Ich bin nicht der einzige in der SPD, der das so sieht.“ Er fügte hinzu: „Horst Köhler hat sich durch seine Amtsführung viel Respekt erworben, wenn ich es richtig sehe, in allen politischen Lagern.“

Die Wahl des Bundespräsidenten steht im Mai 2009 an. Köhler war 2004 nur mit den Stimmen von CDU/CSU und FDP ins höchste Staatsamt gewählt worden. Falls er erneut kandidiert und ihn neben Union und FDP auch die SPD unterstützen sollte, wäre seine zweite fünfjährige Amtszeit gesichert. Steinmeier sagte die SPD werde „im Herbst eingehend darüber beraten“. CDU/CSU und FDP haben sich bislang nicht erklärt, ob sie Köhler erneut nominieren wollen. Köhler selbst hat sich noch nicht dazu geäußert, ob er ein zweites Mal antreten will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%