Bundesregierung hält am Herzstück der Hartz-Reform fest: Neue Chance für Maatwerk-Leiharbeiter

Bundesregierung hält am Herzstück der Hartz-Reform fest
Neue Chance für Maatwerk-Leiharbeiter

Nach der Maatwerk-Pleite sieht der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, für 6 000 der rund 10 000 Maatwerk-Leiharbeiter gute Chancen auf Übernahme in eine andere Personal-Service-Agentur (PSA). Für die übrigen sollten nun schnellstmöglichst Verträge mit anderen Personaldienstleistern geschlossen werden, kündigte er an.

BERLIN. Dabei will die Bundesagentur sorgfältig auf Einhaltung des Vergaberechts achten. Danach ist es unter bestimmten Voraussetzungen möglich, ohne neue Ausschreibung mit den Personalagenturen zu verhandeln, die beim Zuschlag an Maatwerk nicht zum Zuge gekommen waren (Zweitanbieter). „Wir werden sicherstellen, dass diese Kriterien erfüllt sind, schließlich sind wir hier gebrannte Kinder,“ sagte ein Sprecher. Es könnte daher durchaus erforderlich werden, einen Teil der nun weggefallenen PSA neu auszuschreiben.

Der Aufbau der PSA war im April 2003 angelaufen. Sie sollen Arbeitslose über Leiharbeit qualifizieren und in dauerhafte Beschäftigung vermitteln. Seither haben rund 15 300 Arbeitslose die PSA wieder verlassen, davon 6 375 in einen dauerhaften Job (rund 40 %). Bundesweit gibt es knapp 1 000 PSA. Davon betrieb Maatwerk rund 200. Mit 9 500 war etwa jeder Dritte der derzeit 32 000 PSA-Beschäftigten bei Maatwerk angestellt.

Kritik der Grünen an der bisherigen Ausschreibungspraxis, wies die BA zurück. „Maatwerk hat den Zuschlag bekommen, weil es das wirtschaftlichste Angebot und das beste Konzept vorgelegt hat,“ erklärte der Sprecher. Auch das Bundeswirtschaftsministerium sieht keinen Anlass für Änderungen oder gar den Abschied vom ganzen PSA-Konzept, das als Herzstück der Hartz-Reformen gilt.

„Maatwerk war bei weitem nicht der billigste Anbieter,“ wies eine Sprecherin auf Anfrage den Vorwurf von Dumping-Angeboten zurück: „Zum Teil lagen die von den Arbeitsämtern an das Unternehmen gezahlten Pauschalen bei 1 200 Euro und damit deutlich über dem Durchschnitt von 1 099 Euro.“

Seite 1:

Neue Chance für Maatwerk-Leiharbeiter

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%