Bundesregierung
Merkel will zeitliche Beschränkung für Leiharbeit

Angela Merkel will die Dauer von Leiharbeit gesetzlich begrenzen. Leiharbeiter sollten lediglich „vorübergehend“ in einem Betrieb arbeiten. Doch der bislang undefinierte Begriff „vorübergehend“ sorgt für Unklarheit.
  • 11

LeipzigBundeskanzlerin Angela Merkel erwägt, die Dauer von Leiharbeit gesetzlich zu begrenzen. In der „Leipziger Volkszeitung“ (Samstag) verwies sie auf ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts aus dem Juli, wonach Leiharbeit vorübergehend sein müsse: „Für mich ist klar, dass „vorübergehend“ nicht zehn Jahre oder länger bedeuten kann“, sagte Merkel der Zeitung.

Auf der Grundlage der noch ausstehenden schriftlichen Urteilsbegründung des Bundesarbeitsgerichts werde entschieden, „wie wir vorgehen müssen, um den Begriff "vorübergehend" noch präziser auszulegen, sei es gesetzlich oder mit anderen Maßnahmen“, fügte die CDU-Politikerin hinzu.

Ein Zuschauer in der ARD-Sendung „Wahlarena“ hatte Merkel kürzlich geschildert, dass er seit inzwischen zehn Jahren als Leiharbeiter für einen Automobilzulieferer arbeite. Daraufhin hatte Merkel gesagt: „Ich halte das für einen sehr krassen Fall. (...) Wenn es mehrere Fälle über zehn Jahre gibt, bin ich bereit, mir das anzuschauen. Das kann nicht sein.“ Leiharbeit sei nicht für einen so langen Zeitraum gedacht.

In der „Leipziger Volkszeitung“ betonte Merkel, dass die schwarz-gelbe Bundesregierung den Begriff „vorübergehend“ für den Einsatz von Leiharbeitern in einem Betrieb eingeführt habe. Die frühere rot-grüne Bundesregierung habe jede zeitliche Beschränkung für Leiharbeit aufgehoben.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bundesregierung: Merkel will zeitliche Beschränkung für Leiharbeit"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Na ? Dachte EINER WÜRDE ZUGEBEN , dass es um Wahrheit und Lüge ES GEHT .
    WAS NUN WAHR ? die denken Menschen zu kennen und Verarschen zu können , mit Versprechen vor Wahl , was sogar einhalten können aber doch NICHTS . . . . ABER DA IST EIN . . . . DER KENNT BESSER . . . .
    LÜGE IST ? Das ANGST HABEN VOR SOUVERÄN , den HABEN JA FLINTE . . . und ZUSTIMMUNG VOM KRACKENCENTRALGEHIRN . . .

  • Geht doch GARNICHT UM GLAUBEN SONDERN WISSEN UND LÜGE VON SPD UND MERKEL SOFORT ERKENNEN .
    wer sich NUR FRAGT OB GLAUBEN KANN UND NICHT FRAGT WAS WAHR HAT SCHON VERLOREN und Braucht GARNICHT Zeit weiter verschwenden sondern doch nur WARTEN , OB dir SAGEN , DAS GLAUBEN KANNST . . .
    15.09.2013, 11:38 UhrAnonymFrank3
    mir AUCH GERADE AUFGEFALLENE und passt zu deinem Gedanken ! Der Leiarbeiter der NUN MAL Beweisbar Merkel in ENGE TRIEB UND NUN KANN NICHT SAGEN , WEISS ich GARNICHT , hat BESTIMMT NICHT DIE UNRUHE HABEN WOLLEN , die Merkel und SPD ihm ALS LÖSUNG ANBIETEN !!!
    wir WERDEN IN GESETZ ZEITBEGRENZUNG SCHREIBEN . . . NUN DARF er , IM ROTATIONSPRINZIP , mit Kollegen , Nach Gesetz Vorgegebener Zeit , IMMER WIEDER DIE Betriebe TAUSCHEN UM GESETZ EINZUHALTEN . Sollen doch gleich schreiben . darf nur EINEN TAG und schon haben tagelöhner . DAS DIESE POLITIKERBANDE sich VERWEIGERT KAPITALISMUS ZU VERSTEHEN WOLLEN IST SCHON FRECHHEIT DA andre DAMIT FÜR BLÖDE HALTEN . GESETZE SIND UNWICHTIG BEI LEUTE DIE NUR FRAGEN WAS ES KOSTET . SOLLEN WIE DÄNEMARK und andre Länder , EINFACH INS GESETZ SCHREIBEN WIEVIEL EIN LEIARBEITER FÜR seine Flexibilität und DADURCH MEHR ERFAHRUNGEN , ALS RECHT , MEHR VERDIENT ALS STAMMBELEGSCHAFT ( UND MUSS TEURER SEIN ALS STAMMBELECKSCHAFT ) und schon BRAUCH KEINE ZEITBEGRENZUNG INS GESETZ SCHREIBEN , WEGEN GELDGIER . . . WIRD IMMER GEMACHT WAS BILLIGER IST . . . . . NUN deine FRAGE IM . . .
    http://www.handelsblatt.com/commentActivation/086169B81E7B88F1DFEBA3D40A38B52312914B38E88680079D02C7F75757998563178E35907F8BFE7BE394D0A0ABC710314DFB10A5307D756FABE008AB6F34907B629C8A06A98BFEA7FCCE5B1060D055

  • Wer glaubt denn dieser verlogenen Merkel, wenn sie in 8 Jahren nichts unternommen hat??? Dieser Bauernfängerin kann man keine Stimme mehr geben. Die Alternative heißt heute AfD! Sie wird dringend gegen die verkrusteten Blockparteien, die Recht und Gesetz brechen, gebraucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%