Deutschland
Bundesregierung verschärft Maßnahmen gegen Vogelgrippe

Die Bundesregierung hat wegen der näher rückenden Vogelgrippe die Vorsorgemaßnahmen verschärft. Die Bundespolizei solle Menschen die Einreise nach Deutschland verweigern, falls ein Verdacht besteht, dass sie das Vogelgrippevirus H5n1 einschleppen, sagte der Sprecher des Innenministeriums, Rainer Lingenthal, am Mittwoch in Berlin.

dpa BERLIN. Damit soll sichergestellt werden, dass weder Tiere noch Menschen als Infektionsträger nach Deutschland einreisen. „Man kann auch eine Gefährdung für Menschen nicht ausschließen.“

Die Behörden prüfen nach Angaben des Verbraucherministeriums derzeit die Ursache für ein Massensterben von Vögeln auf der europäischen Ural-Seite. Das Ministerium schätze die Situation als „sehr bedrohlich“ ein, sagte eine Sprecherin. An diesem Donnerstag berät eine Expertengruppe in Bonn über weitere Maßnahmen.

Auch der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Reinhard Kurth, warnte vor einer Ausbreitung der Vogelgrippe. „Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass einzelne infizierte Vögel aus Russland auch in Europa auftauchen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstag). Kurth sprach sich jedoch gegen eine vorbeugende Impfung aller europäischen Geflügelbestände aus, da sich das Virus unbemerkt in Beständen ausbreiten könne.

Er verwies erneut auf die Befürchtung, das Vogelgrippevirus könne sich zu einer für den Menschen sehr gefährliche Variante der Grippeviren entwickeln. Eine weltweite Grippe-Welle sei nur eine Frage der Zeit. Wenn es dazu komme, könnten in Deutschland möglicherweise mehrere zehntausend Menschen sterben. Er hält die Vorbereitungen der Bundesländer nicht für ausreichend. Die Länder würden nur halb so viele Viren hemmende Medikamente lagern wie nötig.

Seite 1:

Bundesregierung verschärft Maßnahmen gegen Vogelgrippe

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%