Bundesregierung
Zu Guttenberg als Wirtschaftsminister vereidigt

Der Amtswechsel nach dem Rücktritt von Wirtschaftsminister Michael Glos ist perfekt: Der 37-jährige Karl-Theodor zu Guttenberg ist im Bundestag als neuer Ressortchef vereidigt worden. Der CSU-Politiker sprach im Parlament den Amtseid.

HB BERLIN. Der mit 37 Jahren bisher jüngste Bundeswirtschaftsminister sprach im Bundestag den Amtseid mit religiöser Bekräftigung. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) verzichtete darauf, alle zehn Vornamen des bisherigen CSU-Generalsekretärs zu nennen und sagte, sie seien allgemein bekannt. Lammert dankte Glos für dessen Arbeit. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), SPD-Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier, SPD-Chef Franz Müntefering und Oppositionspolitiker wie der FDP-Fraktionsvorsitzende Guido Westerwelle beglückwünschten Guttenberg nach der Vereidigung.

FDP-Fraktionsvize Rainer Brüderle warf Guttenberg mangelnde Kompetenz vor. "Wir haben die schwerste Wirtschaftskrise nach dem Krieg überhaupt, sind mitten in der Rezession. Da ist jemand, der sich erst einarbeiten muss, keine gute Lösung", sagte er dem Sender Phoenix. Der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder (CDU), rechnet mit einem klaren wirtschaftspolitischen Kurs der Union mit Guttenberg. "Da bin ich sehr zuversichtlich, dass diese Lücke, die ja lange Zeit klaffte, (...) geschlossen wird", sagte er im Deutschlandradio Kultur. Die Grünen hatten Merkel am Mittwoch Orientierungslosigkeit in der Wirtschaftspolitik vorgeworfen.

Der künftige CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt nahm Guttenberg in Schutz. "Soziale Marktwirtschaft besteht aus Markt und dem sozialen Ausgleich. Er (Guttenberg) kann das beides", sagte Dobrindt im Deutschlandfunk. Guttenberg hatte am Dienstag seine Ernennungsurkunde von Bundespräsident Horst Köhler erhalten. Glos war auf eigenen Wunsch nach mehr als drei Jahren im Amt ausgeschieden. Der Bildungspolitiker Dobrindt folgt Guttenberg als Generalsekretär.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%