Gleich zum Auftakt kracht es im neuen Bundestag: Bei der Vizepräsidentenwahl wird die AfD ausgebremst – ihr Kandidat Albrecht Glaser scheitert nach drei Wahlgängen. Der neue Bundestagspräsident Schäuble findet mahnende Worte.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Nichtwahl des von der AfD vorgesehenen EX-CDU-Mitglieds Glaser als Bundestagsvizepräsident zeugt von der Ignoranz der Blockparteien CDU/CSU/SPD/Grün/Links/FDP, die sich alle gegenseitig bestätigen, aber neue Konstellationen im Parlament geflissentlich ignorieren aus Gründen von Selbstüberschätzung und Fehlinterpretation von neu entstandenen Lagen.

    In Österreich kommt es vermutlich zu eine Koalition ÖVP/FPÖ wobei die FPÖ ähnliche Positionen vertritt wie die AfD.

    Österrisch ist weiter. Deutschland und deutsche Politik hinkt hinterher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%