Politbarometer

Union so stark wie noch nie unter Kanzlerin Merkel

Die SPD befindet sich im Sinkflug, die Union legt zu – das ist das Ergebnis des aktuellen ZDF-Politibarometer. Ärgerlich für CDU/CSU: Die schwarz-gelbe Koalition könnte Stand heute trotzdem nicht fortgesetzt werden.
Update: 28.06.2013 - 09:51 Uhr 13 Kommentare
Die CDU unter Parteichefin Angela Merkel und die CSU unter Horst Seehofer kommen laut Umfrage derzeit auf 43 Prozentpunkte. Quelle: dpa

Die CDU unter Parteichefin Angela Merkel und die CSU unter Horst Seehofer kommen laut Umfrage derzeit auf 43 Prozentpunkte.

(Foto: dpa)

BerlinDie öffentlich ausgetragenen Differenzen in der SPD-Spitze haben die Partei in der Wählergunst weiter sinken lassen. Im ZDF-„Politbarometer“ verloren die Sozialdemokraten zwei Punkte und haben nun mit 26 Prozent ihren schlechtesten Wert in dieser Befragung seit zwei Jahren. Der gute Auftritt von Kanzlerkandidat Peer Steinbrück am Donnerstag am Rednerpult des Bundestags konnte sich allerdings in dieser Umfrage noch nicht niederschlagen.

Der große Gewinner ist die Union, die erneut um einen Punkt zulegt und mit 43 Prozent den höchsten Stand in der seit 2005 andauernden Regierungszeit von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erreicht. Unverändert bleiben in der Sonntagsfrage die FDP mit vier Prozent, die Linke mit sechs, die Grünen mit 13 und die Alternative für Deutschland mit drei Prozent.

Damit wäre derzeit weder die von der Koalition angestrebte Fortsetzung des schwarz-gelben Bündnisses noch die von SPD und Grünen erhoffte gemeinsame Regierung möglich. Die Forschungsgruppe Wahlen, die vom 25. bis 27. Juni 1276 Wahlberechtigte befragte, gibt den Fehlerbereich mit plus/minus zwei bis drei Prozentpunkten an.

Im ZDF-Morgenmagazin äußerte sich SPD-Chef Sigmar Gabriel zu den jüngsten Zahlen. Er hält das Wählerpotenzial der Union für erschöpft: „Die CDU ist ausmobilisiert, die SPD und die Grünen nicht“, sagte Gabriel. Eine Mehrheit der Deutschen wolle Angela Merkel nicht als Bundeskanzlerin. „Ich finde, das ist die Aufgabe, dafür zu sorgen, die auch zur Wahlurne zu bekommen“, sagte Gabriel. Er erwartet demnächst neuen Aufwind für die Sozialdemokraten: „Immer dann, wenn wirklich über die Frage geredet wird: Was bewegt die Menschen? – dann legt die SPD zu.“

  • dpa
Startseite

13 Kommentare zu "Politbarometer: Union so stark wie noch nie unter Kanzlerin Merkel "

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @ whistleblower

    Ja klar! Selten so gelacht!

  • Ganz im Sinne der Bilderberger Hochfinanz!
    Danke Rothschuld!

  • So wird Deutschland auf die nächste gefälschte Bundestagswahl eingeschworen!
    Alle Unionwähler sollen sich mal bitte bei mir melden damit ich persönlich nachzählen kann!
    Bei der letzten Internetumfrage wollten noch 48% die Afd wählen!
    Ich denke es wird Zeit diese Korrupt-Regierung zum Teufel zu jagen..
    Achnee, da sind sie ja bereits! Nee dann lasst uns mal die alten Guillotinen wieder flott machen..

  • "Der gute Auftritt von Kanzlerkandidat Peer Steinbrück am Donnerstag am Rednerpult "

    Von was ist denn hier die Rede?

    Lassen sich Nachwuchsredakteure jetzt schon durch nur voreinstudierte dümmliche Wahlkampfdemagogik ("Ihnen würde in der Wüste der Sand ausgehen.... blah") beeindrucken ???

  • Zitat : Im ZDF-„Politbarometer“ verloren die Sozialdemokraten

    - und wir haben auch schon lange eine Verachtung für dieses ZDF-Politbarometer, das uns wöchentlich die schönste und beliebteste präsentiert !

    WIR LEBEN IM INTERNETZEITALTER ( # KEIN NEUNLAND ).

    Das ZDF möchte es so langsam auch verinnerlichen und aufhörten, uns die Freitagsmärchen vor zu gaukeln !

    Und Theo könnte am Freitag uns mal schöne Lieder vorsingen, anstatt die Umfragen-Lügen vorzutragen....ich hätte auch schjon mal eins für Ihn :

    Theo, Wir Fahr'n Nach Lodz
    Theo, wir fahrn nach Lodz
    Theo, wir fahrn nach Lodz
    Steh auf Du faules Lügentier
    Bevor ich die Geduld verlier
    Theo, wir fahrn nach Lodz
    Theo, wir fahrn nach Lodz
    Theo, wir fahrn nach Lodz
    Ich habe diese Lügen satt
    mach sie endlich wieder platt
    Theo, wir fahrn nach Lodz

  • Union so stark wie noch nie unter Kanzlerin Merkel
    ---
    WARUM Landsleute >>> WARUM ist das so???
    Ich verstehe das alles nicht mehr!!!
    Was ist nur los mit euch, seid ihr alle hirngewaschene, verschuldete und versklavte Hamsterradläufer/innen, die einfach nicht anders können, weil sie sich mit ihrem ständig überzogenen Dispo, dem viel zu teuren Automobil oder Motorrad und dem Häuschen im Grünen für die nächsten 30 Jahre bei den Bankstern verschuldet und beim Arbeitgeber/in versklavt haben? Was sind die Deutschen nur für ein erbärmlicher Haufen von Arschkriechern und JA-Sagern vor dem Herrn, widerlich!


  • Nachhilfe für Gabriel: "57 Prozent wollen Merkel nicht", weil CDU/CSU "nur" 43 Prozent haben." Und Steinbrück? "74 Prozent wollen Steinbrück nicht". 57 Prozent CDU/CSU, 74 Prozent SPD, also ein klarer Vorsprung für die SPD, oder...?

  • Warten wir es doch ab, am Tag nach der Wahl wissen wir mehr. Extrapoliert man die Entwicklung der letzen 8 Jahre, dann wird die CDU ihr schlechtestes Ergebnis einfahren, für Rot-Grün reicht es bei weitem nicht, die FDP wird im BT präsent sein. Und bei der AfD wird man sehen müssen, ob die (völlig unbegründete) Verängstigungskampagne vor Rot-Grün wirkt und Wähler zurückhält.

  • Ich glaube kein Wort davon.
    So dumm kann die Mehrheit der Wähler nicht einmal dann sein, wenn sie weiterhin im Koma liegt!
    Ich gehe davon aus, dass da von bestimmter Seite kräftig nachgeholfen wird. Es wird halt erzählt und behauptet und demnächst, nach der BTW ausgezählt, bis es passt. Alternativlos sozusagen!

  • „Ich finde, das ist die Aufgabe, dafür zu sorgen, die auch zur Wahlurne zu bekommen“, sagte Gabriel. Er erwartet demnächst neuen Aufwind für die Sozialdemokraten: „Immer dann, wenn wirklich über die Frage geredet wird: Was bewegt die Menschen? – dann legt die SPD zu.“ so Michael Janzik im Gespräch

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%