Studie
Parteien haben bei Migranten noch viel Potenzial

Wie wählen Migranten in Deutschland? So genau weiß das niemand, allerdings offenbaren aktuelle Studien Stimmtendenzen – und unterschiedliche Sympathien je nach Generation der Einwanderer.

BerlinDie Botschaft ist klar. Bei der Vorstellung einer neuen Studie am Donnerstag in der Bundespressekonferenz in Berlin kam heraus: Rot-Grün verliert bei türkischstämmigen Wählern in Deutschland angeblich an Zustimmung, die CDU hingegen holt auf. Für Forschungsleiter Kamuran Sezer ist es schon ausgemachte Sache, dass viele der Union die Stimme geben. „Es wird sich zeigen, wie es der CDU gelingen wird, diese Stimmen zu stabilisieren“, sagt er.

An der Umfrage des Wahl- und Meinungsforschungsprojekts „endaX“ hatten sich 570 Personen beteiligt. Es ist ein Online-Portal, Teilnehmer registrieren sich und werden für Umfragen dann gefiltert. Als Ergebnisse stellte die Organisation vor, dass die SPD bei den türkischstämmigen Wählern noch zu rund 43 Prozent auf Zuspruch stoße nach 50 Prozent vor vier Jahren, die Grünen zu 22 Prozent nach damals 31 Prozent, die CDU aber mit 20 Prozent deutlich besser abschneide nach nur rund 11 Prozent 2009.

Die Ergebnisse überraschen weniger, wenn man weiß, dass das Projekt auch mit dem Verein der Migranten in der Union kooperiert. Zu den Partnern zählt auch die Türkische Gemeinde zu Berlin und der Verein Typisch Deutsch. Ihre Vertreter interpretieren die Ergebnisse. Bekir Yilmaz, der Präsident der Türkischen Gemeinde zu Berlin, meint, viele wollten SPD und Grünen eine Lektion erteilen. Sezen Tatlici vom Verein Typisch Deutsch meint: „Es ist nicht sehr verwunderlich, dass einige Stimmen zur CDU gegangen sind.“ Gerade Jugendlichen legten viel mehr Wert auf konservative Werte.

Ferda Ataman vom Mediendienst Integration zeigt sich verwundert über die Pressekonferenz auf großer Bühne: „Bei der Türkischen Gemeinde zu Berlin und dem Verein Typisch Deutsch handelt es sich um eher lokale Organisationen, die nicht für die gesamte Community sprechen.“ Zweifel gibt es auch an der Aussagekraft der Studie.

Seite 1:

Parteien haben bei Migranten noch viel Potenzial

Seite 2:

Aussiedler sind Unionsparteien gegenüber aufgeschlossener

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%