Thomas Oppermann

Steinbrücks Mann für alle Fälle

Er bringt als einziger Farbe ins SPD-Schattenkabinett: Thomas Oppermann. In der NSA-Affäre trumpft er mächtig auf. Damit empfiehlt er sich für höhere Aufgaben. Aber nutzt sein Hau-drauf-Stil auch dem Kanzlerkandidaten?
Update: 09.08.2013 - 07:13 Uhr 31 Kommentare
Thomas Oppermann: Bisher ist es für Steinbrück und die SPD eher ein Hürdenlauf. Doch da kommt der SPD-Fraktionsgeschäftsführer ins Spiel. Quelle: Gerrit Sievert

Thomas Oppermann: Bisher ist es für Steinbrück und die SPD eher ein Hürdenlauf. Doch da kommt der SPD-Fraktionsgeschäftsführer ins Spiel.

BerlinPeer Steinbrück ist ein großer Freund des Nashorns. Ihn fasziniert die dicke Haut, vor allem aber dass die Tiere langsam loslaufen, schneller werden und dann von nichts und niemandem mehr aufzuhalten sind. Genau so will es der SPD-Kandidat nun im Wahlkampf machen. Beim Wahlkampfauftakt am gestrigen Abend in seiner Geburtsstadt Hamburg gibt er Vollgas. “Merkel lullt uns alle ein,” giftet er vor rund 3000 Zuhörern gegen die Kanzlerin. Und er macht den Genossen Mut: „Wir können den Wechsel schaffen mit Rot-Grün. Und mit mir als Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.“

Bisher allerdings ist der Wahlkampf für Steinbrück und die SPD eher ein Hürdenlauf. Nun droht ihm auch das Thema um die Spähaffäre des US-Geheimdienstes NSA, mögliche Verwicklungen des Bundesnachrichtendienstes (BND) und die Frage nach der Verantwortung der schwarz-gelben Bundesregierung abhandenzukommen. Statt Rückenwind, also mal wieder Gegenwind – wäre da nicht Thomas Oppermann.

Der umtriebige SPD-Fraktionsgeschäftsführer ist stets zur Stelle, wenn es darum geht, die neueste Wendung in der NSA-Affäre zu kommentieren. Dafür ließ Oppermann auch einen Teil seines Urlaubs sausen. Fast täglich nimmt er die Bundesregierung unter Beschuss. Man könnte jetzt sagen, es ist sein Job, dies zu tun, weil er der größten Oppositionsfraktion im Bundestag angehört und er überdies auch noch Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums zur Überwachung der Geheimdienste ist.

Doch selbst für die Presse mutet die Häufigkeit und vor allem die Schnelligkeit, mit der Oppermann durch den Berliner Politikbetrieb poltert, etwas seltsam an.  Die „Süddeutsche Zeitung“ nannte Oppermann jüngst einen „Alleinunterhalter“. Allein zwischen dem 5. und dem 26. Juli habe die Pressestelle der SPD-Fraktion zehn kritische Stellungnahmen von ihm verschickt. „Die Bundesregierung kann nicht erklären . . .“, hieß es darin. Oder: „Das erschüttert die Glaubwürdigkeit der Kanzlerin bis ins Mark.“ Oder: „Die Reise des Bundesinnenministers in die USA war eine Farce.“

Wenn Kinder ständig irgendetwas tun oder sagen müssen, hält man ihnen gerne vor, sie hätten Hummeln im Hintern. So ähnlich wirkt das verbale Dauerfeuer Oppermanns. In der NSA-Debatte ist er es, der die Schlagzahl ständig erhöht und die Bundesregierung vor sich her treibt, während andere SPD-Spitzen sich nur punktuell dazu äußern. Warum auch – immerhin sind Parlamentsferien.

Es ist aber auch Wahlkampf. Und für die SPD geht es um alles oder nichts. Oppermann hat das längst begriffen. Der studierte Jurist ist im Kompetenzteam des SPD-Kanzlerkandidaten als Minister für den Bereich Inneres und Recht vorgesehen. Für ihn geht es also auch um viel. In seiner Partei gilt er schon länger als ministrabel. „Thomas Oppermann ist ein feiner Kerl, immer gut informiert, stark auf der Sachebene, aber gleichzeitig überzeugend in der politischen Attacke“, sagt Johannes Kahrs, Sprecher des einflussreichen Seeheimer Kreises in der SPD. Er schätze den gebürtigen Westfalen, weil er fröhlich und verbindlich im Umgang sei und gut mit Menschen könne.

„Oppermann haut auf jede Pauke, die er finden kann“
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Thomas Oppermann - Steinbrücks Mann für alle Fälle

31 Kommentare zu "Thomas Oppermann: Steinbrücks Mann für alle Fälle"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @el Sapo

    Vielleicht lesen Sie doch noch mal Marx was Kapitalismus ist! Dieser war nur bis in den 80igern noch sozial, da der 2. WK nach wirkte! Jetzt wo die Kriegsgeneration, die Zeitzeugen aussterben, steht dem Faschismus, einer Refeudalisierung mittels Versklavung der Menschheit (haben wir bereits, weil die BRD immer noch faschistisch ist!) nichts mehr im Wege. Es sei denn, es kommt ein Aufstand der Jungen Generation. Die nämlich in die totale Armut mittlerweile rutscht.

  • niemand braucht irgendeine partei, der den Mut hat Partei zu ergreifen.
    Das läßt die Afd ebenso clandestin erscheinen wie ihre Parteigänger: was die AfD bei HB-Online bislang abgeliefert hat wird Zeugnis bleiben.
    Wofür?
    Nein: wogegen.

    In einem Land, in dem die AfD herrscht wird es jedem denkenden Menschen schlecht ergehen.
    Als die NSDAP meine Familie fast ausgelöscht hatte kamen eben Amerikaner, die diesem deutschnationalen Denken Einhalt geboten hatten.

    Ich fühle mich von den Neofaschisten namens AfD belästigt.

    Und was die AfD will: endlich aufräumen mit dem Judengesocks.

  • Wir brauchen weder den Schaumschläger Oppermann noch Steinbrück oder Steinmeier. Diese Leute haben doch in Verbindung mit den grünen Kapitalisten schon gezeigt, dass sie es nicht können.

  • @hafnersp

    Ihr Hochgeschreibsel für eine weit am rechten Rand verortete Partei ist schon mehr als auffällig. Und wenn Sie meinen, mich mit ihrgend einem dummen Gesülze hier lächerlich machen zu wollen, wird das ein Eigentor :)...Gott sei Dank gibts noch humane Menschen wie die User auf der Zeit das beweisen :-P

    Noch einmal...Ihre Website, ihre Videos sprechen auch eine eindeutige Sprache :)...

    Ich würde ja eine neue Partei wählen, wenn sie sich denn wirklich für die Masse (Arbeiter) einsetzen würde. Vorallem aber für die fiskal Schwachen!! Die AfD setzt sich nur für die Pfründe der Professoren ein. Also wird sie unwählbar für die Masse :-P...oder steht irgendwo im Programm etwas was die Hartz 4 Sätze anhebt oder Arbeit schafft mit entsprechendem Einkommen zur Teilhabe an der Gesellschaft?! NÖ...da steht nur noch mehr Armut verordnet. WER lesen kann ist klar im Vorteil :)

    So, und nun alle Menschenhasser und Narzissten wieder über mich auskotzen, gell :-P

  • Freidenker:
    Wenn Sie lesen können, werden Sie feststellen, dass die AfD weder links- noch rechtsgerichtet ist, sie liegt mit ihrem bürgernahen Programm in der Mitte. Eindeutig! Wer etwas ändern will und wer neue Köpfe sehen will, der braucht die AfD. Übrigens: die Umfragewerte steigen, d.h. immer mehr Bürger wollen Veränderungen gegen die Blockparteien, die Deutschland ausverkaufen!

  • Oppermann hätte sich mal bei Steinmeier erkundigen sollen, bevor er das Maul so weit aufreißt! Die Blockparteien haben alle Dreck in der Spionageaffäre am Stecken! Sie sind die reinsten Bürgerverräter. Weg mit diesen Altparteien und hin zu neuen Alternativen wie die AfD!

  • ja.
    Auch für Sie in Ihrem Schlaraffenland von Ihro höchstmerkwürdigster Majestät: stes Ihr Diener.
    Verglichen mit Ihnen war Caligula ein Philosoph: er wollte, dass die Römer Pferde anbeten.
    Swift hatte das aufgegriffen und Leuten wie Ihnen ein ganz eigenes Kompendium gewidmet - könnte man annehmen.

  • Was wissen Sie eigentlich von Wasser?
    Sie Süßwasserbadewannenkapitän.

  • @hafnersp

    Können Sie oder wollen Sie mich nicht verstehen?? Ich durschaue Sie schon lange :-P

    ALLE wollen den Kapitalismus!! Das Geldsystem mit seinem Wachstumszwang und die Gier der Menschen wird das System IMMER über früher oder lang zum Einsturz bringen :)

    Da kann die AfD wie alle anderen Parteien auf und nieder hüpfen!

    Sie Wollen NICHT die Ursachen der immer wieder kehrenden Krisen bekämpfen! Sie wollen wie alle anderen daran ein wenig herum doktern. Letztendlich wirds nur immer wieder auf Zeit schieben hinaus laufen. Während die breite Masse aber immer mehr verarmt! Und dann kann sich doch jeder ausrechnen was hier kommt :)

    Ich halte die Rechtsgerichtete AfD, aus dem Bürgertum kroch schon immer der Faschismus!, für gefährlich. Und das ist eine große Gefahr für die Welt. Da die DEUTSCHEN immer zum extremen neigen, weil Untertanen sind!

    Wie gesagt...mir ist es völlig Schnuppe wer an die Macht kommt. Es wird so oder so nur auf eines Hinaus laufen! Massenverarmung!! Da die Ursachen NICHT bekämpft werden.

    Leider haben sie das Funktionieren des Systems auch nicht verstanden. In dem es NUR UMS GELD GEHT!

    Silvio Gesell hatte den 2. WK deshalb voraus gesehen! Und hatte RECHT! Ich sehe den 3. WK voraus. Das ist eine ganz einfache logische Schlussfolgerung des Systems.

    Merkel hat auf Kosten der Südländer das deutsche Kapital, die Sparer gerettet. Und nun?? Wohin mit unseren Exporten?? Die Welt verarmt zusehends bis auf das 1 Prozent!!

    Du meine Güte...wie die Menschheit bereits ideologisch verbohrt und dumm ist...erschreckend!

    So, das wars von mir zu dem Thema...wer nicht wahrhaben will das durch die Gier, die zwangsläufig in dem System IMMER entsteht, Massenverarmung als notwendiges Übel daraus entsteht, und somit für DIE MASSE und den Reichen nicht mehr tragbar ist, hat das System nicht wirklich verstanden!

    Wobei es noch Möglichkeiten wie die Abschaffung des Bargeldes gibt. Was aber auch nur wieder Zeit schiebt :-)

    Der Mensch vergisst zu schnell...

  • @Freidenker

    Wer sich nicht verbiegt etc..., wird leider als höchstes politische Amt den Job eines Handelsblatt-Leser-Kommentator erreichen. Zum Glück für die linken Parteien ist dies bei den allermeisten Linken völlig anders: das sind die geborenen Systemlinge (und die bösen Kapitalisten wissen das und bedienen sich ihrer gerne - so gegen die Intuition dies auch auf den ersten Blick erscheinen mag).

    Wer hingegen mit seiner Zahnärztin über Politik diskutiert, ist sicherlich komplett untauglich fürs System (für jedes System übrigens), egal ob "links" oder "rechts". :o)

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%