Umfrage
Schwarz-gelbe Mehrheit, Rot-Grün verliert

Es sind noch 38 Tage bis zur Bundestagswahl und SPD und Grüne verlieren stetig an Beliebtheit. Union und FDP stehen laut Umfrage weitaus besser da. Doch auch sie erreichen nur eine knappe Mehrheit.
  • 32

BerlinGut fünf Wochen vor der Bundestagswahl werden die Erfolgsaussichten von SPD und Grünen einer neuen Umfrage zufolge immer schlechter. Union und FDP können dagegen auf eine Wiederwahl hoffen: Im jüngsten „ARD-Deutschlandtrend“ erreicht Schwarz-Gelb eine knappe Mehrheit von 47 Prozent.


Die Union kommt zurzeit weiter auf 42 Prozent, die FDP unverändert auf 5 Prozent, wie die am Donnerstag veröffentlichte Umfrage von Infratest dimap ergab. SPD (25 Prozent) und Grüne (12 Prozent) verlieren hingegen je einen Punkt. Zusammen mit der Linken (8 Prozent/plus 1) kommt die Opposition auf insgesamt 45 Prozent.
Bei der Direktwahlfrage büßen beide Kandidaten ein, Kanzlerin Angela Merkel liegt aber mit 55 Prozent (minus 5) weiterhin deutlich vor SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück (22 Prozent/minus 6). Mit 23 Prozent Zustimmung hätten die Bürger am liebsten eine große Koalition.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umfrage: Schwarz-gelbe Mehrheit, Rot-Grün verliert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @ Muldrich

    Unsere beliebte Frau Doktor Angela Merkel war schon in der DDR unsere geliebte Genossin, als sie noch in Diensten der SED-Jugendorganisation beheimatet war. Und für uns wird sie auch immer Genossin bleiben. Das ehrt unsere Kanzlerin und schädigt sie nicht. Und in der CDU hat sie das Fußvolk auch schon zivilisiert, die reden sie dort auch mit Genossin an.
    Bei Ihnen kann es sich nur um einen ahnungslosen Blödwessi ( AfD-Alternative für Deppen ) handeln !

  • Eddie:
    Wollen Sie Merkel schädigen, indem Sie sie "Genossin" nennen? Auf den roten Wahlplakaten sieht man Merkel bereits!

  • Dass einer der beiden Blöcke derzeit eine einfache Mehrheit hat ist schon unglaubwürdig genug.
    Aber dass uns jetzt noch die Looserpartei von unserem Aussenministerial-Gatten als 5 % Prozent verkauft werden soll.. ist zuviel, das glaubt kein Mensch. Ehrlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%