Bundestagswahl
Glos für Seehofer als Spitzenkandidat

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) setzt sich für Bayerns Ministerpräsident und CSU-Parteichef Horst Seehofer als Spitzendenkandidat bei der kommenden Bundestagswahl ein. Glos begründete seinen Vorschlag mit Seehofers Funktion als Parteichef.

HB MÜNCHEN. Als Parteichef müsse Seehofer "ja auch die Verantwortung für den Erfolg oder den Misserfolg" übernehmen, erklärte Glos am Donnerstag in München.

Seehofer hatte erst am Dienstag dementiert, dass er an Stelle von CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer selbst als Zugpferd die CSU-Liste bei der Bundestagswahl anführen wolle. Glos sagte, die CSU sei immer mit ihrem Parteivorsitzenden als Spitzenkandidat in die Bundestagswahl gezogen: "Das halte ich für das Natürliche und das Richtige", sagte das CSU-Präsidiumsmitglied. "Ich bin dafür, dass wir bei guter Tradition bleiben."

Mit Blick auf den Absturz auf 43 Prozent bei der Landtagswahl sagte Glos: "Für einen internen Jahrmarkt der Eitelkeiten ist die Situation zu ernst". Auch bei der bevorstehenden Europawahl sei es "Sache des Parteivorsitzenden, wen er vorne hinstellt". Mit der umstrittenen Nominierung der früheren bayerischen Kultusministerin Monika Hohlmeier könne die CSU Stimmen zurückgewinnen. "Bekannte Persönlichkeiten sind wählermotivierend", sagte Glos.

Der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Europaparlamanent, Markus Ferber, verteidigte aber seinen Führungsanspruch. Er habe gute Arbeit geleistet: "Deswegen bewerbe ich mich für die Spitzenkandidatur bei der Europawahl", sagte Ferber der "Nürnberger Zeitung" (Freitagausgabe). Er würde auch in eine Kampfkandidatur gegen Hohlmeier beim Listenparteitag im Januar gehen: "Ich scheue mich nicht, mich dem Votum dieser besonderen Versammlung mit 300 Delegierten aus ganz Bayern zu stellen." Trotz Seehofers Kritik habe er "bisher nicht das Gefühl, dass ich keine Unterstützung vom CSU-Parteivorsitzenden habe", sagte der schwäbische CSU-Bezirkschef Ferber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%