Bundestagswahl

Grüne sacken in Umfrage auf Jahrestief

Öko scheint out. Die Grünen verlieren mehr und mehr an Beliebtheit unter den Wählern. Dagegen legen die Linken in der neusten Umfrage zu. Union und SPD halten die Ergebnisse der Vorwoche.
59 Kommentare
Ein glücklicher Redner sieht anders aus. Spitzenkandidat Jürgen Trittin von den Grünen betreibt Wahlkampf. Bisher eher wenig erfolgreich. Quelle: dpa

Ein glücklicher Redner sieht anders aus. Spitzenkandidat Jürgen Trittin von den Grünen betreibt Wahlkampf. Bisher eher wenig erfolgreich.

(Foto: dpa)

BerlinRund dreieinhalb Wochen vor der Bundestagswahl sind die Grünen in der jüngsten Forsa-Umfrage auf ihr Jahrestief gefallen. In dem am Mittwoch veröffentlichten Wahltrend von „Stern“ und RTL rutschten sie im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte auf elf Prozent ab - ihr schlechtester Wert seit Oktober 2012. Nach oben ging es in der Wählergunst hingegen für die Linken: um zwei Punkte auf zehn Prozent, ein Zweijahreshoch für die Partei.

Union und FDP verteidigten derweil ihren Vorsprung gegenüber den bisherigen Oppositionsparteien. Die Union landete wie in der Vorwoche bei 41 Prozent. Die FDP verschlechterte sich um einen Punkt auf fünf Prozent. Die SPD verharrte bei 22 Prozent. Die statistische Fehlertoleranz der Erhebung liegt bei +/- 2,5 Prozentpunkten. Schwarz-Gelb käme damit auf 46 Prozent, Rot-Grün auf 33 Prozent, die Opposition insgesamt auf 43 Prozent.

Nicht im Parlament vertreten wären mit unverändert jeweils drei Prozent die Piraten und die Alternative für Deutschland. Für die AfD bedeutet dies einen Zugewinn von einem Punkt gegenüber der Vorwoche.

  • dpa
Startseite

59 Kommentare zu "Bundestagswahl: Grüne sacken in Umfrage auf Jahrestief"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ENDLICH geht's mal bergab mit dieser unsäglichen Gutmenschen-Partei, die Wasser predigt und Wein trinkt!
    Ich hoffe stark, dass das Ergebnis im Endeffekt unter 4,9 fällt - dann wären diese Blender endlich mal weg vom Fenster. Was machen die dann eigentlich mit der vielen Freizeit?? Vermutlich lassen sie sich noch mehr Blödsinn einfallen...
    Spaß beiseite - wer heutzutage noch die Grünen wählt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Wo politische Umerziehung, Medien, Propaganda etc. versagt haben - diese Partei hat es geschafft, dass ich mich heute schäme, Deutscher zu sein.
    Ein Volk, das es zulässt, von einem Herrn Cohn-Bendit vertreten zu werden, verdient den kulturellen Untergang.
    Dieser pädophile, schmutzige alte Mann sollte von sämtlichen Ämtern zurücktreten, seine "Auszeichnungen" abgeben und sich am besten ins allertiefste Loch verkriechen, das er findet!

    Leider wird das ein Wunschtraum bleiben, denn so ein Verhalten setzt Charakter voraus...

  • Seht Euch doch nur mal die Zitate insbesondere grüner Politiker(innen) an.
    Zu ergoogeln unter "Zitate deutscher Politiker".
    http://www.dewion24.de/?page_id=3673
    oder auch "Klaus Kolbe sagt: 26. August 2013 um 23:39"
    Ich frage mich ernsthaft, wer diese Gesinnung tatsächlich wählt und wieviele Steuer-Euronen für deren böse Gesinnung in deren Taschen wanderte ... .
    Ein Skandal !

  • Im Herbst wird alles Grüne braun!

  • Auch ich glaube längst, dass es bei Wahlen nicht mehr mit rechten Dingen zugeht. Ich habe vor ca. 20 Jahren noch kräftig mitgezählt. Damals war mein Vertrauen in die Demokratie noch unerschütterlich. Darum müssen wir in die Wahllokale und den Zählern auf die Finger schauen. Wer beim Zählen unauffällig einen Bleistift in der Hand hält, der ist höchst verdächtig.
    So kann man leere Wahlzettel für eigene Interessen nutzen oder ungeliebte Wahlentscheidungen ungültig machen.
    Insbesondere die "Demokratischen Kräfte", die zum Angriff auf Informationsstände aufrufen, wie linke Gruppierungen und die Grüne Jugend.
    Angriffe auf die Parteien des gegnerischen Extrems, werden schon längst als "gelebte Demokratie" empfunden. Inzwischen richtet sich diese Gewalt auch schon gegen liberale Parteien wie AfD und FDP.
    Wehret den Anfängen und schaut den "Demokratischen Kräften" auf die Finger.

  • @Finger Bezeichnest du mich als Pack? Vorsicht mit Beleidigungen, das kann teuer werden. Und warum sollte ich versuchen AFD Mitglied zu werden? Ich bleib schön bei der NPD. Und Unterwanderung durch die NPD gibt es nicht. Vielleicht bist du ja paranoid.

  • Die Grünen wollen uns, wie in einer Diktatur vorschreiben, wie wir zu leben haben.
    Afd wählen, deine Stimme zählt, du bestimmst - mit Volksabstimmungen

  • Die Grünen sind erledigt-

    und das ist gut so!
    (Der einzige gute (Teil-)Satz, den WOWI je rausgebracht hat!

  • Ich heute heute per Briefwahl mit meiner Zweitstimme AfD gewählt! Meine Erststimme ging an die Piraten.
    Danke für die letzten elf verlorenen Jahre an die deutschen Blockparteien und ihre Lobbyistenbagage.
    Danke für Westerwelles Dekadenz, für CDU-Parteispendenskandale, für Dr. Plagiate, für Mövenpick-Steuer und Maut, für die Energiewende & Ölpreisexplosion, für Rentenkürzungen, Agenda 2010 & Hartz IV, für Zuzahlungen & Praxisgebühr, für Afghanistankrieg und Drohnendebakel, für Bankenrettungspakete und Eurodesaster, für undemokratisch abgeschaffte D-Mark, für Euro-Weichwährung und Brüsseler EU-Beamten- und Technokratenmoloch. Ich bin Deutschland und habe deshalb das alles obige abgewählt.
    Landsleute, hoffentlich wird am 22.09. auch von euch abgerechnet.
    Ich habe jedenfalls bereits meinen Teil für die Abwahl der „Volks“parteien geleistet.

  • Anunnaki:
    Lieber einen neuen Metzger auf Sicht als bei den Blockparteien schon in der Wurst!!! AfD wählen.

  • ninja22:
    Ich kann Ihnen zu der klaren Aussage nur zustimmen! Aber, das Wahlvolk scheint schlauer zu sein als die grünen Deppen!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%