Zum Bundestagswahl 2017 Special von Handelsblatt Online
Angela Merkel kann, was eine gute Wahlkämpferin können muss: Sie kann zuspitzen, aufdrehen und begeistern. Jetzt, wo die Wahl näherrückt, tut sie aber das Gegenteil. Sie langweilt ihr Publikum absichtlich. Eine Analyse.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Frau Merkel, ein Desaster für D in allen Bereichen.
    Das aufzählen ihrer "Wohltaten" für Andere und ihrem Klientel würde den Forumrahmen sprengen.
    Die Medien sind mittlerweile gegenüber allem was Frau Merkel von sich gibt nicht krtisch genug, oder Lobhudeln ohne Fakten, Zahlen, Daten.
    Deutschland, dank Frau Merkel auf dem Weg in eine "neue Art der Demokratie" die sehr der DDR ähnelt, nur in einer neuen Überwachungs- und Ausgrenzungs- Überwchungs-Form von heute.
    Nein diese Frau Merkel hat D schwer geschadet ( billionen € Schulden u.s.w.), nur will das keiner dem altdeutschen Bürger sagen nur der 24.9.17 kann diese Dame endlich ins Abseits stellen, ansonsten wars das lieber deutschen Mitbürger.
    Dann heisst es weiter malochen für alle die Frau M eingeladen hat.

  • @Herr Leo Löwenstein

    Für einen Dank an Merkel ist es in diesem Fall wohl zu früh.

    Da warte ich jedenfalls ab, was am Ende Fakt ist und dann kann ich mir eine gesicherte Meinung bilden.

    Eine dunkle Hautfarbe macht im Sommer nicht unbedingt verdächtig.

    Und wenn jemand flüchtig ist, ist er irgendwie zwar ein "Flüchtling" - aber deshalb noch nicht zwangsläufig ein "Schutzsuchender", der hier eingedrungen und jetzt auf der Flucht ist.

  • Danke Frau Merkel:
    http://www.n-tv.de/panorama/Mann-dringt-bewaffnet-in-Schule-ein-article19939771.html
    Ein Testlauf?

  • Und hier kommt auch schon die Verharmlosung der Straftaten von Asylanten durch einen Bürgermeister, wie es nicht anders sein kann, ein SPDler.... Schuld hat die Polizei ...

    http://www.n-tv.de/panorama/Volksfest-in-Schorndorf-laeuft-aus-dem-Ruder-article19939366.html

  • Aus: http://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-433.html:

    „In Venezuela haben sich bei einer symbolischen Abstimmung mehr als 7,1 Millionen Menschen gegen die von Präsident Nicolás Maduro geplante Verfassungsreform ausgesprochen. / Maduro hat das Referendum als illegal und bedeutungslos bezeichnet. Der 54-Jährige wirbt weiter für Unterstützung seines Vorhabens, am 30. Juli für einen neuen Kongress zu stimmen, der die Verfassung ändern und staatliche Institutionen auflösen kann.“

    Aha. Eine auf Eigeninitiative der Bevölkerung abgehaltene freie Willensäußerung (Abstimmung) ist "rein symbolisch“.

    Und die „Regierung“ sieht natürlich keinerlei Veranlassung, sie in irgend einer Form anzuerkennen (oder sich gar mit ihr auseinanderzusetzen). Im Gegenteil: Man bekämpft sie mit allen (militärischen) Mitteln.

    Deutlicher kann man dem verehrten globalen „Publikum“ seine faktisch völlige Machtlosigkeit, die das starrsinnige Festhalten (derer, die davon profitieren bzw. zu profitieren glauben) an überkommen-musealen politischen Strukturen in einer sich technologisch rasant ändernden Welt zwangsläufig mit sich bringt nun wirklich nicht vorführen.

    Die Chancen der Digitalisierung werden von Seiten der Politik und einiger Großkonzerne fast ausschließlich dazu genutzt, „ihr Volk“ immer besser unter Kontrolle zu bekommen.

    Und dieses „Publikum“ lässt sich (jedenfalls solange es sich noch einigermaßen „versorgt“ glaubt), offenbar bereitwillig durch alle möglichen Blödsinn (Spiele, Konsumorgien, gegenseitiges Übereinander-herziehen, das Sich-erzählen-lassen von z.T. abenteuerlichen Wirtschafts-, Finanzierungs- und sonstigen Theorien ablenken, weil es entweder zu autoritätsgläubig ist (und zu wenig Selbst- und Gottvertrauen hat). Oder weil es schlicht zu faul zum Selberdenken ist.

    Nicht nur die Venezolaner sind über die Phase zum Glück schon hinaus.

    Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Vernunft überall etwas schneller durchsetzt.

  • Etc. etc. etc. etc. etc., Schorndorf, etc. etc. ect. without limits....

    An die Wand.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Die Frau ohne Obergrenze und ohne Volksentscheide mag den müdigen Bürger nicht, der über wesentliche Dinge der Politik selber entscheidet.
    Er soll sein Kreuz machen und es dabei bewenden lassen.

    Merkel will paternalistisch außschließlich die politische Klasse, vorzugsweise die CDU mit einer an der Leine geführten CSU, einer angepassten FDP und wenn es sein muß einer grünen Kretschmann-Partei politische Macht und Einflussnahme zugestehen, sonst niemanden.

    Die autoritäre politische Sozialisation in der DDR steckt tief sowohl im Bewußtsein wie im Unterbewußtsein der A.Merkel.

  • @Stephanie Maurer: Chapeau bzgl. Ihrer richtigen, wahren wie glasklaren Worte. Exakt dies ist der Status Quo in unserem Bananistan oder besser DDR 2.0.

    Ein politischer Vollpfosten reiht sich an den Anderen und das Land wird nur noch durch die strebsamen 40 Millionen am Leben erhalten, die so bescheuert sind, jeden Tag 8 bis 10 Stunden zu arbeiten, damit Merkel es billionenfach auf die Strasse kippt.

  • @Herwartz vom Handelsblatt:

    Merkel langweilt nicht absichtlich, sondern sie IST "der" langweiligste, nichtssagendste, strategieloseste, beratungsresistenteste, sturste und allgemeingefährlichste Kanzler aller Zeit und diese Rautentrulla ist einfach nichts außer ein authentischer Totalausfall für Deutschland.

    Dies nur, damit hier nicht etwa jemand auf die Idee kommt, in Merkels Verhalten auch nur irgendetwas Intelligentes rein zu interpretieren.

    Abwählen und tschüß, per se sogar anzeigen wegen vorsätzlicher Volksenteignung und -schädigung, aber dafür fehlen Anwälten wie Richtern die Eier!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%