Bundestagsabgeordnete
Philipp Amthor ist der Jüngste

Mit 24 Jahren wird Philipp Amthor der jüngste Abgeordnete im deutschen Bundestag sein. Der CDU-Politiker aus Mecklenburg-Vorpommern setzte sich gegen den AfD-Konkurrenten durch – auch dank eines Tipps der Kanzlerin.
  • 0

Unter anderem ein Wahlkampf-Tipp von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Philipp Amthor zum jüngsten Abgeordneten der neuen CDU/CSU-Fraktion und sogar des ganzen Bundestags gemacht. Der 24-Jährige aus Mecklenburg-Vorpommern setzte im Wahlkampf auf einen Ratschlag der Regierungschefin: „Sie hat mir erzählt, wie sie 1990 mit einem zusammenklappbaren Tapeziertisch von Gemeinde zu Gemeinde gezogen ist, um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.“

Amthor interpretierte den Merkel-Ratschlag auf seine Weise und rief die Wähler dazu auf: „Sie kochen den Kaffee. Ich bringe den Kuchen.“

Das half dem jungen Politiker, sich bei der Bundestagswahl am Sonntag im Wahlkreis 16 (Mecklenburgische Seenplatte I – Vorpommern-Greifswald II) gegen die AfD als Hauptkonkurrenten durchzusetzen. Gerade in Vorpommern hatte sich die AfD große Chancen auf ein Direktmandat ausgerechnet. „Ich bin heilfroh über das Ergebnis. Es war ein harter und intensiver Wahlkampf“, sagte der Neu-Abgeordnete nach der Wahlnacht am Montag.

Amthor trat mit 16 Jahren in die CDU ein. Er ist Jurist und schreibt aktuell seine Doktorarbeit an der Uni Greifswald über das verfassungsrechtliche Thema: „Staatswohl und Staatsgeheimnisse zwischen Regierung und Parlament“.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bundestagsabgeordnete: Philipp Amthor ist der Jüngste"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%