Bundesumweltministerium
SPD-Mann Müller wird komfortabel abgefunden

Auf das Amt des Bundesumweltministers hatte sich der SPD-Linke Michael Müller berechtigte Hoffnungen gemacht - ist er doch seit Jahren umweltpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion. Doch zum Zuge kam Sigmar Gabriel. Nun wird Müller mit einem gutbezahlten Posten im Ministerium entschädigt.

HB BERLIN. Wie die "Wirtschaftswoche" am Dienstag berichtet, will Gabriel den Düsseldorfer Müller sowie die Saarländerin Astrid Klug zu Parlamentarischen Staatssekretären berufen. Damit können sich beide auf Bezüge und Annehmlichkeiten freuen, die denen des Ministers Gabriel kaum nachstehen.

Wie der "Spiegel" aufzählte, hat ein "Parlamentarischer" Anspruch auf gut 10 000 Euro im Monat, einen eigenen Oberklasse-Dienstwagen, zwei Sekretärinnen und zwei repräsentative Büros. Da ein Parlamentarischer Staatssekretär zwingend im Bundestag sitzt, wird sein Gehalt durch die Abgeordnetendiät ergänzt. Ein Bundesminister hat monatliche Bezüge von 13 000 Euro, bei Gabriel kommt die Abgeordnetendiät hinzu, da er bei der Wahl ein Bundestagsmandat erzielt hat.

Als beamteter Staatssekretär hat Minister Gabriel nach "Wirtschaftswoche"-Informationen den früheren SPD-Bundesgeschäftsführer Mathias Machnig auserkoren. Machnig ist seit drei Jahren ohne Job im politischen Geschäft. Er war lange Zeit Wegbegleiter des Ex-SPD-Chefs und designierten Vizekanzlers Franz Müntefering, leitete dessen Büro und koordinierte die Bundestagswahlkämpfe 1998 und 2002. Machnig hat bereits als Staatssekretär gearbeitet: 1998 folgte er Müntefering ins Bundesverkehrsministerium. Dort wurden seinerzeit die Führungsqualitäten des Duos gelobt. Im Bundesumweltministerium ersetzt Machnig Rainer Baake (Grüne), der die gesamte rot-grüne Regierungszeit für Jürgen Trittin arbeitete und intern unumstritten als guter Verwaltungschef galt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%