Gustl Mollath wirft dem Oberlandesgericht Bamberg einen Verstoß gegen das Grundgesetz und Missachtung des Bundesverfassungsgerichts vor. Es geht um die Frage, seit wann er unrechtmäßig in der Psychiatrie saß.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nicht schon wieder ein Gutachten!

    Wir wissen doch von sehr vielen Recherchen, dass die Gutachter keinesfalls objektiv sind! Es kann ja nicht wahr sein, dass der Mann immer noch mit solchen Maßnahmen bedrängt wird!

    Ich hoffe sehr, dass der Fall Mollath in den Medien nicht gänzlich unter den Tisch fällt!!

    Bleibt an der Sache und zeigt uns wie unser Rechtsstaat funktioniert!!!!!!!!!!!!!!!

  • Dieser Fall ist ein Schlag ins Gesicht eines angeblichen Rechtsstaates.
    Wo es so etwas geben kann, ist keineswegs von Rechtsstaat zu sprechen!
    Er müsste eigentlich von den Verursachern des Willkürurteils in Millionenhöhe entschädigt werden!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%