Burkhard Jung von der SPD: Ein Westfale wird Leipziger Oberbürgermeister

Burkhard Jung von der SPD
Ein Westfale wird Leipziger Oberbürgermeister

Die Stadt Leipzig hat einen neuen Oberbürgermeister: Der SPD-Kandidat Burkhard Jung setzte sich am Sonntag im zweiten Wahlgang mit 51,6 Prozent der Stimmen gegen seinen Herausforderer Uwe Albrecht von der CDU durch.

HB LEIPZIG. Albrecht kam auf 44 Prozent der Stimmen, wie der Wahlleiter am Abend mitteilte. Die Wahlbeteiligung war mit 31,7 Prozent äußerst gering. Jung wird der Nachfolger von Wolfgang Tiefensee (SPD), der im vergangenen Jahr ins Bundeskabinett gewechselt war.

Jung ist wie Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) ein Westfale. Der Sozialdemokrat lebt seit 1991 in der Messestadt. Der SPD gehört der gebürtige Siegener erst seit 2000 an. Ein Jahr zuvor war er als Beigeordneter für Jugend, Schule und Sport Kommunalpolitiker geworden. Im April 2001 wurde das Dezernat neu zugeschnitten. Seitdem vertritt Jung die Bereiche Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule. Zwei Jahre arbeitete der Pädagoge zudem als Olympia-Beauftragter der Stadt.

In dieser Funktion geriet der 47-Jährige im Zuge der Olympia- Affäre im Herbst 2003 in die Kritik und verlor das Amt. Hintergrund war eine Unterschrift, die zu umstrittenen Provisionszahlungen an eine Firma führte. Entsprechende staatsanwaltliche Ermittlungen wurden eingestellt. Ein Disziplinarverfahren endete mit einem Verweis durch das Regierungspräsidium Leipzig.

Jung wurde am 7. März 1958 in Siegen (Westfalen) geboren. Von Beruf ist er Lehrer. Nach der zweiten Staatsprüfung 1986 in den Fächern Deutsch und evangelische Religion erhielt er im selben Jahr eine Anstellung am Evangelischen Gymnasium Siegen-Weidenau. 1989 folgte die Berufung zum Studienrat im Kirchendienst, 1991 die Abordnung nach Leipzig. Hier wurde der vierfache Familienvater zunächst Schulleiter des Evangelischen Schulzentrums.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%