CDU auf Platz drei
Forsa-Umfrage SPD in Brandenburg vorne

Die SPD liegt wenige Wochen vor der Landtagswahl in Brandenburg am 19. September in der Wählergunst wieder vorne. Im Auftrag der Partei ermittelte das Meinungsforschungsinstitut Forsa 32 Prozent der Stimmen für die Sozialdemokraten, gefolgt von der PDS mit 30 Prozent und der CDU mit 27 Prozent.

HB POTSDAM. Das bestätigte SPD-Landesgeschäftsführer Klaus Ness am Montag einen Bericht des „Tagesspiegels“. Der Umfrage zufolge würden 62 Prozent der Brandenburger Matthias Platzeck (SPD) als Ministerpräsidenten bestätigen, wenn es eine Direktwahl gäbe. Grüne und FDP würden an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Für die Umfrage wurden 1001 Brandenburger zwischen dem 29. Juli und dem 5. August befragt.

„Derzeit deutet sich ein Kopf an Kopf-Rennen mit der PDS an, wir sind aber zuversichtlich, wieder stärkste Partei zu werden“, sagte Ness. Im Vergleich zu einer früheren Umfrage im Mai konnte die SPD laut Ness ihren Stimmenanteil halten. Die PDS kam damals auf 25, der derzeitige Koalitionspartner CDU auf 30 Prozent. Zwischen den beiden Umfragen lag die Europawahl am 13. Juni, bei der die PDS mit 30,8 Prozent der Stimmen am besten abschnitt. Die SPD kam seinerzeit nur auf 20,6, die CDU auf 24 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%