CDU Baden-Württemberg
Landesverband will Parteibasis in Koalitionsentscheidung einbeziehen

Schwarz-Grün in Baden-Württemberg rückt näher. Nach den Grünen hat auch die CDU Gesprächsbereitschaft signalisiert. Eine Entscheidung gibt es aber noch nicht: Landeschef Thomas Strobl will sich mit der Basis absprechen.

StuttgartDie CDU Baden-Württemberg hat sich noch nicht festgelegt, in welcher Form die Parteibasis in die Entscheidung über eine Koalition mit den Grünen eingebunden wird. Es sei offen geblieben, ob es eine Mitgliederbefragung gebe, sagte Landesparteichef Thomas Strobl am Donnerstag im SWR. Im Landesvorstand sei aber die Mehrheit dagegen gewesen. Einig seien sich alle gewesen, die Mitglieder sehr eng einzubinden.

Der CDU-Landesvorstand hatte am Mittwochabend einstimmig beschlossen, Koalitionsverhandlungen mit den Grünen aufzunehmen. Die Grünen hatten bereits zuvor klar gemacht, über ein Regierungsbündnis verhandeln zu wollen. Damit rückt in Baden-Württemberg eine grün-schwarze Landesregierung unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) näher.

Die Grünen waren bei der Landtagswahl Mitte März stärkste Kraft vor der CDU geworden, die bisherige grün-rote Koalition hat aber keine Mehrheit mehr im neuen Landtag. Rechnerisch möglich sind neben Grün-Schwarz auch ein Ampel-Bündnis aus Grünen, SPD und FDP sowie eine sogenannte Deutschland-Koalition aus CDU, SPD und FDP, die aber beide wegen des Widerstands von Sozialdemokraten und Liberalen vom Tisch sind.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%