CDU
Merkel will Gläubiger zur Euro-Rettung verpflichten

Die Bundeskanzlerin versucht den Wirtschaftsflügel zu besänftigen. Bei der Rettung des Euro sollen die Gläubiger zukünftig mitwirken. Für laufende Anleihen fordert sie eine Schonfrist.
  • 11

Deutschland wird laut Bundeskanzlerin Angela Merkel darauf bestehen, dass die private Gläubigerbeteiligung im dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM verankert wird. „Dies ist für Deutschland von existenzieller Bedeutung“, sagte Merkel am Mittwochabend auf dem CDU-Wirtschaftstag in Berlin. Allerdings dürfe es keine Änderungen in den laufenden Staatsanleihen der Euro-Staaten geben. Sie verwies dabei auf die laufenden Verhandlungen über den ESM-Vertrag, die bis Ende Juni abgeschlossen sein sollen.

Zugleich forderte Merkel, überschuldete Euro-Staaten sollten nicht nur einen ausgeglichenen Haushalt, sondern sogar Etatüberschüsse anstreben. Nur so ließen sich Schulden auch zurückzahlen. „Dafür muss man den Ländern aber Zeit geben“, sagte sie, ohne einzelne Länder wie Griechenland zu erwähnen. Grundproblem einiger Eurostaaten sei neben den hohen Schulden auch die mangelnde Wettbewerbsfähigkeit.

Merkel forderte die Unternehmer auf dem CDU-Wirtschaftstag zugleich auf, sich stärker als bisher für die Gemeinschaftswährung zu engagieren. „Viele von Ihnen haben viele Vorteile durch den Euro. Es wird wichtig sein, den Menschen die Vorteile des Euros zu erklären. Es ist wichtig, dass wir ein Bekenntnis für einen starken Euro ablegen.“

Die Prämisse aller Debatten sei, dass die Gemeinschaftswährung bleibe und stark sein müsse.“ Die Kanzlerin betonte dabei auch die Notwendigkeit zur Solidarität. Deutschland habe schon zu Zeiten der Bundesbank verstanden, dass es als Exportnation an der Stabilität seiner Nachbarn großes Interesse habe.

CDU Wirtschaftsflügel spricht von Lüge

Zuvor hatte der Präsident des CDU-Wirtschaftsrates, Kurt Laukt, der Politik vorgeworfen, der Öffentlichkeit nicht die Wahrheit über die Schuldenkrise in der Eurozone zu sagen. „Wenn gesagt wird, dass der deutsche Steuerzahler nicht bezahlen muss, dann ist das im Klartext falsch. Wir sollten dieser Lüge nicht aufsitzen“, sagte Lauk zur Eröffnung des Wirtschaftstages.

Seite 1:

Merkel will Gläubiger zur Euro-Rettung verpflichten

Seite 2:

CSU knickt ein

Kommentare zu " CDU: Merkel will Gläubiger zur Euro-Rettung verpflichten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • über die kumulierten Zeitreihen der einzelnen Handelspartner mit Deutschland seit 1950 verfüge ich leider nicht.

    laut destatis "Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel - neu: mit Umsatz und Saldo" sind die Salden wie folgt:


    Frankreich + 28 943,2
    Vereinigtes Königreich + 20 893,9
    Vereinigte Staaten von Amerika + 20 507,3
    Österreich + 19 406,0
    Italien + 14 810,0
    Belgien + 12 707,2
    Spanien + 12 122,4
    Polen + 9 636,9
    Schweiz + 9 226,6
    Vereinigte Arabische Emirate + 7 063,5
    Schweden + 6 404,3
    Türkei + 6 284,2
    Australien + 5 633,1
    Saudi-Arabien + 5 132,2
    Hongkong + 4 049,8
    Griechenland + 3 978,6
    Portugal + 3 687,5
    Mexiko + 3 254,2
    Dänemark + 3 070,1
    Indien + 3 060,3
    Islamische Republik Iran + 2 887,3
    Ukraine + 2 814,8
    Luxemburg + 2 780,2
    Südafrika + 2 311,3
    Kanada + 2 255,7


    Wobei dies nicht 100% mit den eigentlichen Zielländern der Waren übereinstimmt - sondern nur der erste Abnehmer genannt ist. (insbesondere der Handel DE <-> NL ist durch Rotterdam hier sehr verfälscht <wohin die deutsche Ware von dort aus hin verschifft wird, ist der Statistik nicht relevant: lt. Statistik ist dies: Export nach NL. Selbiges gilt dann auch für Österreich, wenn jene die Waren in den ehemaligen Ostblock weiterverkaufen.)


  • Frau Bundeskanzlerin Merkel, lassen sie ihren vielen Ankündigungen endlich taten folgen.
    Alternativlos.
    Danke

  • Und Frau Merkel ?

    Wie fühlt es sich an, Deutsche Interessen gegen den Westen zu verteidigen, ich sage nur Kreditderivateüberfall und Kreditbetrug, und dabei das eigene Volk gegen sich zu haben.
    Wenn man sich Schafe aufzieht, braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn sie sich wie welche verhalten. Man darf auch den Schafen nicht verübeln, wenn sie sich an Ihrem störrigen Standpunkt zum Libyen Einsatz wehement stören. Sie können nicht ahnen, was für Sie Gewissheit ist, es sind halt nur Schafe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%