CDU-Politiker Wulff erhält mehr Zustimmung
Fischer wegen Visa-Affäre im Umfragetief

Lange Zeit war Joschka Fischer unangefochten beliebtester Politiker. Laut einer aktuellen Umfrage hat diesen Platz nun Bundespräsident Köhler inne. Fischer ist wegen der Visa-Affäre weit abgeschlagen.

HB BERLIN. Außenminister Joschka Fischer verliert an Zustimmung in der Bevölkerung. Die so genannte Visa-Affäre hat den Grünen-Politiker weiter auf der Beliebtheitsskala deutscher Politiker abstürzen lassen. Im Vergleich zum Januar sei sein Zustimmungswert um 20 Prozentpunkte gefallen; dieser liege jetzt mit 54 Prozent auf dem tiefsten Stand seit Fischers Amtsantritt 1998, berichtete das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Das Blatt beruft sich auf eine aktuelle Quartalsumfrage des Meinungsforschungsinstitutes TNS Infratest.

Beliebtester Politiker ist demnach nun Bundespräsident Horst Köhler (72 Prozent). Dahinter, nahezu gleichauf mit Fischer, liegen CDU-Chefin Angela Merkel (53 Prozent), Bundeskanzler Gerhard Schröder (52 Prozent) und der CSU-Sozialpolitiker Horst Seehofer (51 Prozent).

Den größten Stimmenzuwachs erzielte der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff, dem jetzt 46 Prozent der Befragten eine wichtige Rolle wünschen (zuvor 38 Prozent). Einem knappen Drittel der potenziellen Wähler ist Wulff jedoch unbekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%