CDU und FDP
Wahltag in Hessen

Gleich zwei Parteien hielten am Samstag in Hessen wichtige Wahlen ab: Die CDU stellte die Landesliste für die Bundestagswahl auf und die FDP entschied über ihren Landesvorsitzenden. Hessens CDU-Chef Koch sparte dabei nicht an Kritik am Noch-Koalitionspartner SPD.

HB MARBURG/HANAU. Verteidigungsminister Franz Josef Jung führt die hessische CDU in die Bundestagswahl im September. Ein Landesparteitag setzte ihn am Samstag in Marburg mit 98,3 Prozent auf den ersten Platz der Landesliste. Ihm folgen der frühere Bundesforschungsminister Heinz Riesenhuber und die Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach.

Die Delegierten bestätigten auch die übrigen Vorschläge des Vorbereitungsausschusses, tauschten aber auf der Liste für die Europawahl den Spitzenkandidaten und die Position drei aus. Statt des Landtagsabgeordneten Clemens Reif kam der Europaparlamentarier Thomas Mann nach vorne, statt der nordhessischen Kommunalpolitikerin Jutta Rüddenklau die frühere Innen-Staatssekretärin Oda Scheibelhuber auf Rang drei.

Der Landesvorsitzende und Ministerpräsident Roland Koch rief seine Partei zur Unterstützung von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf: "Sie ist die, mit der wir die Bundestagswahl gewinnen können, und sie hat einen Anspruch darauf, dass wir uns so benehmen." Mit einer Perspektive für Steuerentlastungen und einem Bekenntnis zu Zukunftstechnologien könne die Union siegen: "Wir gewinnen keine Wahl als Krisenmanager, wir gewinnen eine Wahl als Zukunftsmanager."

Scharf griff Koch die SPD an: Die Sozialdemokraten seien "national auf dem Weg nach links" und entfernten sich weit von der Mitte. Mit großer Mehrheit folgte der Parteitag Kochs Personalvorschlag für das Amt des Generalsekretärs. Der 41 Jahre alte Landtagsabgeordnete und Rechtsanwalt Peter Beuth aus Taunusstein bekam 271 von 294 Stimmen bei drei Enthaltungen. Die CDU errechnete daraus eine Zustimmung von 93,1 Prozent. Beuth wird damit Nachfolger von Michael Boddenberg, der als Minister für Bundesangelegenheiten in die Landesregierung eingetreten ist.

Seite 1:

Wahltag in Hessen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%