CDU-Wirtschaftsflügel: Ermäßigte Mehrwertsteuer soll abgeschafft werden

CDU-Wirtschaftsflügel
Ermäßigte Mehrwertsteuer soll abgeschafft werden

Das bestehende Mehrwertsteuerrecht sei unzumutbar, meint der CDU-Wirtschaftsflügel. Einem Bericht zufolge will man dort nicht nur den ermäßigten Satz streichen, sondern auch den allgemeinen um zwei Prozentpunkte senken.
  • 19

BerlinDer Wirtschaftsflügel der Unionsfraktion im Bundestag will einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent abschaffen. Gleichzeitig solle der allgemeine Satz von derzeit 19 Prozent auf 17 Prozent gesenkt werden, berichtete die Zeitung in ihrer Freitagsausgabe.

Der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Christian von Stetten (CDU), sagte der "Bild", das jetzige Mehrwertsteuerrecht sei "hochgradig kompliziert" und mit seinen nicht nachvollziehbaren Ausnahmeregelungen weder Unternehmen noch Privatpersonen zumutbar. "Wir werden uns noch in diesem Jahr mit dem Thema beschäftigen." Dem Parlamentskreis Mittelstand gehören laut "Bild" 145 der 237 Bundestagsabgeordneten von CDU und CSU an.

FDP und Union hatten in ihrem Koalitionsvertrag eine Prüfung der ermäßigten Mehrwertsteuersätze angekündigt. Er gilt aus sozialen Gründen für bestimmte Produktgruppen wie Lebensmittel, Bücher und Zeitschriften. Allerdings ist bei den Ausnahmen kaum mehr eine Systematik zu erkennen. Deshalb wird seit längerem eine Neuordnung diskutiert.

Vor Weihnachten hatte der "Spiegel" berichtete, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) lasse ein großangelegtes Sparpaket für die Zeit nach der Bundestagswahl vorbereiten; dafür werde auch ein Verzicht auf den ermäßigten Mehrwertsteuersatz erwogen.

 

Kommentare zu " CDU-Wirtschaftsflügel: Ermäßigte Mehrwertsteuer soll abgeschafft werden"

Alle Kommentare
  • Das stimmt nicht Hunde-, Katzen- und Kanarienfutter wird mit 19% besteuert. Alles andere an Tierfutter wird mit 7% besteuert.
    Also Ball flach halten, wenn man keine Ahnung hat !

  • Bin ab und zu im - für deutsche Verhältnisse - recht teuren Dänemark. Von der dortigen Mehrwertsteuer in Höhe von 25 Prozent auf quasi "Alles" werden aber 2 Prozent genutzt, um die dortigen Renten zu finanzieren - Pfandflaschen sammelnde Senioren wird es da wohl auch in Zukunft nicht geben. Dass das Lohnniveau deutlich höher als in Deutschland liegt, braucht an dieser Stelle sicher nicht extra erwähnt zu werden.

    Anderserseits - ein Auto sein Eigentum zu nennen, kommt dort ungefähr doppelt so teuer als hierzulande.

  • Die Lügereien der CDU und ihr antidemokratisches Verhalten sind mittlerweile immer sichtbarer
    Die sollen eines bei der MWST endlich ändern:
    Es kann nicht sein, dass auf Hundefuttr der ermäßigte MWST-Satz gilt und für Kindernahrung der normale.
    Wie wäre es z. B. mal mit einer Luxussteuer?
    Wer sich eine Rolexuhr oder einen Mercedes leisten kann, der kann darauf auch gut und gerne 30% zahlen

  • Andreas
    Endlich eine fundierte Aussage.
    Das was die CDU da will, ist Leuteverdummung

  • Dieses Gesockse sollte man aus Deutschland rausprügeln. Den Banken schenken sie weltweit Millarden unserer Steuergelder und hier sollen wir für alles gerade stehen. Wenn der erste Stein fliegt bin ich dabei!

  • Will die CDU absichtlich verlieren?
    Dümmer geht es ja nicht.

  • Meiner Meinung nach sind die C D U und die S P D verfassungsfeindliche Parteien. Beide Parteien fügen dem Volk immer mehr Schaden zu. Deutschland soll ausbluten um die nicht demokratisch legitimierte EU am Leben zu erhalten. Es ist mir ein Rätsel, warum diese Parteien trotz dieser Handlungen immer noch ganz oben in den Umfragen sind. Irgendetwas stimmt da nicht. Ich wäre nicht überrascht, wenn auch in Deutschland die Wahlen manipuliert sind, denn ich kenne keine Person die die C D U oder die S P D noch wählen würde. Nach der Wahl bekommt das Volk die große Überraschung präsentiert, aber vor der Wahl wird wie gewohnt das Volk belogen.

  • Meine Prognose: Schäuble schafft den ermäßigten Steuersatz ab und findet dann ausreichend Lügen, um den regulären Steuersatz auf 20-22 % zu erhöhen. Auf irgendeine Weise MUSS er ja Deutschland weiter ausbluten, um seinen EU-Faschismus zu bezahlen.

  • Ich kann Ihnen nur zustimmen. Diese CDU ist weder christlich noch demokratisch.
    Da Problem liegt aber am System. Es ist doch völlig egal welche Partei an die Macht kommt, die Führungspersonen einer erfolgreichen Partei werden immer schnell von der Wirtschaft in die Tasche gesteckt. Parteien, die der Wirtschaft nicht gefallen, werden dann auch ganz schnell von den Medien nieder gemacht. Wir brauchen mehr direkte Demokratie. Die Menschen sollten zu Einzelthemen direkt abstimmen. Im Moment wählen wir ganze Parteiprogramme, wo in der großen Masse viele Kröten versteckt sind, die das Volk dann schlucken muss. Warum unterstützen wir eine EU Regierung, die das Volk nicht gewählt hat? Das Volk wird sich erheben, wenn man es immer mehr entmündigt!

  • Diese CDU ist unwählbar! Überall wird erzählt, die Inflation gibt es nicht. Hier wird dem Volk immer mehr Geld aus der Tasche gezogen. Lebensmittel werden teuer, wer CDU wählt, der ist dafür!
    Der SPD ist aber auch nicht zu trauen, die werden im Wahlkampf voll dagegen sein und wenn sie doch irgendwie an die Macht kommen, dann ist es auf einmal notwendig.

    Die Politik zieht beim Volk die Daumenschrauben an, Griechenland ist nicht mehr weit! Von wegen Soziale Marktwirtschaft, sozial ist man in der Politik nur noch mit den Zockerbanken, den man über den ESM tolle Möglichkeiten zur Gewinnmaximierung gibt.

Serviceangebote