Chronologie
Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in Deutschland

Mit über fünf Millionen hat die Arbeitslosenzahl in Deutschland Rekordniveau erreicht.

HB DÜSSELDORF. Eine Chronologie zur Entwicklung der Arbeitsmarktlage seit Bestehen der Bundesrepublik:

1950: Im Nachkriegsdeutschland sind Anfang 1950 fast 2,3 Mill. Erwerbslose registriert.

1962: Wirtschaftswunder und Wiederaufbau lassen die Arbeitslosenzahl im Sommer auf unter 100 000 sinken. Die Quote erreicht mit 0,4 % den historischen Tiefstand.

1973/74: Erste Ölkrise. Das Wirtschaftswachstum schrumpft um 4,7 Prozentpunkte. Die Arbeitslosenquote steigt innerhalb eines Jahres von 1,6 im Januar 1973 auf 2,7 % im Januar 1974.

Januar 1975: In der zweiten Rezession suchen erstmals seit Februar 1959 mehr als eine Million Menschen Arbeit.

1982/83: Zweite Ölkrise. Die Ölpreisexplosion lässt das Wirtschaftswachstum 1981 auf praktisch Null und 1982 auf etwa minus ein Prozent sinken. Im November 1982 sind mehr als zwei Mill. Menschen arbeitslos.

1990: Die Wiedervereinigung bringt für den Westen einen vorübergehenden Boom und für den Osten einen beispiellosen Stellenabbau.

Januar 1992: Die Bundesanstalt für Arbeit meldet über drei Mill. Erwerbslose.

Januar 1994: Die Arbeitslosenmarke von vier Mill. wird übersprungen.

Januar 1998: Mit 4 823 200 Erwerbslosen wird der bislang höchste Arbeitslosenstand erreicht.

1998-2001: Der Neue Markt erlebt seinen Boom. Die Arbeitslosenquote sinkt von 11,1 im Jahresdurchschnitt 1998 auf 9,4 % im Jahr 2001.

2001/02: Verschärft durch die Anschläge vom 11. September 2001 bekommt die stark exportorientierte deutsche Wirtschaft die Folgen eines internationalen Konjunktureinbruchs zu spüren. Das im Vorjahr noch um fast drei Prozent gestiegene Bruttoinlandsprodukt nimmt 2001 lediglich um 0,6 % zu.

Januar 2005: Die Arbeitslosenzahl steigt erstmals in der deutschen Nackriegsgeschichte auf mehr als fünf Millionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%